Kontakt / Impressum

  

  

   


Themenfeld Physisches / Psychisches Wohlbefinden


>> PROJEKTE/PROGRAMME

>> AKTEURE



PROJEKTE/PROGRAMME



(Vor)Schulische Prävention/Gesundheitsförderung nach dem Arbeitsansatz "Prävention im Team"

Partner:

Prävention im Team (PIT) Ostsachsen

Angebotsinhalt:

Ziel der Präventionsarbeit ist es, Kitas und Schulen bei der Erfüllung ihres Erziehungsauftrags zu unterstützen sowie Kinder und Jugendliche frühzeitig zu fördern. Der Anspruch von PIT ist, seine Unterstützung stärker an die Belange und Bedürfnisse der einzelnen Kita und Schule anzupassen. Hauptthemen der Netzwerkangebote, SCHILFs und Präventionsplänen sind:
* Kommunikation und Gesprächsführung,
* Gewalt- und Suchtprävention,
* Jugendkriminalität
* Umgang mit Neuen Medien.
Diese Arbeit wird durch eine abgestimmte Kooperation zwischen Schule, öffentlichen und freien Trägern der Jugendhilfe und der Polizei gesichert.

Empfehlung für:

3 - 18 Jährige
Lehrer
Erzieher
Multiplikatoren

Ansprechpartner:

Marlen Heinze (Landratsamt Görlitz), Frank Saring (Landratsamt Bautzen), Berko Thomas (Polizeidirektion Görlitz)

Adresse:

Sächsische Bildungsagentur, Regionalstelle Bautzen
Landratsamt Bautzen
Landratsamt Görlitz
Polizeidirektion Görlitz

Telefon:

03581 - 468 40 20 (Berko Thomas)

E-Mail:

praevention.pd-gr@polizei.sachsen.de

Link:

www.pit-ostsachsen.de

Region:

Landkreis Bautzen, Landkreis Görlitz

Art des Angebotes:

Projekt




AKiJu - Achtsamkeit für Kinder und Jugendliche

Partner:

AKiJu gemeinnütziger e.V. (Achtsamkeit für Kinder und Jugendliche)

Angebotsinhalt:

In dieser Weiterbildung geht es darum, Menschen, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten oder arbeiten möchten, dazu zu befähigen, die Haltung der Achtsamkeit zu vermitteln. Das bedeutet: Die eigene Achtsamkeits-Praxis zu vertiefen, die relevanten Forschungsergebnisse kennenzulernen und das Curriculum ASCHU in den einzelnen Anwendungsprozessen kennen und vermitteln zu lernen. AKiJu ist mit zwei wissenschaftlichen Studien beforscht und im pädagogischen Kontext erprobt.

Empfehlung für:

Lehrer
Erzieher
Multiplikatoren

Ansprechpartner:

Agnes Kick, Lea Lewitzki

Adresse:

AKiJu gemeinnütziger e.V.
c/o MBSR-MBCT-Verband e.V.
Dortmunderstr 2
10555 Berlin

Telefon:

030 91 60 35 27

E-Mail:

buero@akiju.de

Link:

www.akiju.de

Region:

Deutschland

Art des Angebotes:

Fortbildung




Aktion Mütze! - drei Schulstunden gegen Kopfschmerzen

Partner:

Schmerzklinik Kiel und ZIES gGmbH

Angebotsinhalt:

Aktion Mütze! - drei Stunden gegen Kopfschmerzen sind kostenfrei zur Verfügung gestellte Unterrichtseinheiten, die jeder Lehrer selbstständig umsetzen kann.
Die Unterrichtsreihe sieht 3 Doppelstunden vor. Das Gesamtziel der Reihe ist es, gesundheitsschädliche Verhaltensweisen im alltäglichen Kontext der Jugendlichen aufzugreifen und Lösungsmuster zur Vermeidung zu vermitteln. Hier darf keinesfalls moralisierende Aufklärung erfolgen. Vielmehr sollen die Jugendlichen befähigt werden, Probleme in ihrer Lebenswelt, die Kopfschmerz auslösend sein können, zu erkennen. Im Wissen um die Vorteile einer ausgeglichenen Lebensführung sollen sie eine langfristige Verhaltensveränderung aufbauen.
Alle Unterrichtseinheiten mit Arbeitsblättern sowie Pädagogeninformation und Elternbrief werden kostenfrei im Download zur Verfügung gestellt.

Bundesweit werden alle Schulen von ZIES gGmbH und der Schmerzklinik Kiel angeschrieben und die kompletten Arbeitsmappen jedem Schüler kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Empfehlung für:

10 - 15 Jährige
Lehrer
Erzieher
Multiplikatoren

Ansprechpartner:

Karin Frisch

Adresse:

ZIES gGmbH – Zentrum für Implantationsfolgen, Entzündungen und Schmerzen gem. Gesellschaft mbH
An der Hauptwache 7
60313 Frankfurt

Telefon:

069 - 175 54 22 71

E-Mail:

info@zies-frankfurt.de

Link:

www.zies-frankfurt.de/kinder-staerken.html

Region:

Deutschland, Sachsen

Art des Angebotes:

Projekt




Aktionskoffer "Blindheit verstehen"

Partner:

cristoffel blindenmission

Angebotsinhalt:

Wie finden sich blinde Menschen im Alltag zurecht? Wie hängen Armut und Blindheit zusammen?
Der Aktionskoffer ermöglicht eine spielerische Annäherung an diese Themen. Für Gruppen bis 35 Personen, ab 6 Jahren, auch für Jugendliche geeignet.
Inhalt: Taststock, Akustik-Fußball, Blindenschrift-Alphabete, Blindenschreibtafeln, Augenbinden, Filme, methodische Anleitung u.v.a.
Der Aktionskoffer ist ein kostenloses Verleihangebot. Sie tragen nur die Rückportokosten von rund 12 Euro.

Empfehlung für:

6 - 18 Jährige
Lehrer
Erzieher
Multiplikatoren

Ansprechpartner:

Adresse:

Christoffel-Blindenmission Deutschland e.V.
Stubenwald-Allee 5
64625 Bensheim

Telefon:

06251 - 13 12 95

E-Mail:

Link:

https://www.cbm.de/infothek/bestellshop/artikel/86/Aktionskoffer+%22Blindheit+verstehen%22+%28Verleih+nur+nach+telefonischer+Absprache%29

Region:

Deutschland

Art des Angebotes:

Projekt




Aktionskoffer "Gehörlosigkeit verstehen"

Partner:

cristoffel blindenmission

Angebotsinhalt:

Wie funktioniert Gebärdensprache? Wie leben Menschen mit Behinderungen bei uns und in Entwicklungsländern?
Der Aktionskoffer ermöglicht eine spielerische Annäherung an diese Themen. Für Gruppen bis 35 Personen und für alle Altersstufen ab 11 Jahre geeignet.
Inhalt: Gehörschutz-Kopfhörer, Kartenspiele (zu Emotionen, Pantomime und Lippenlesen), Bausteinespiel "Kommunikation ist alles", Erklär-Spiel "Gesichter international", Fingeralphabet-Memory, zwei Plakate (Ohrmodell, Fingeralphabet), Fingeralphabet-Postkarten.
Der Aktionskoffer ist ein kostenloses Verleihangebot. Sie tragen nur die Rückportokosten von rund 12 Euro.

Empfehlung für:

6 - 18 Jährige
Lehrer
Erzieher
Multiplikatoren

Ansprechpartner:

Adresse:

Christoffel-Blindenmission Deutschland e.V.
Stubenwald-Allee 5
64625 Bensheim

Telefon:

06251 - 13 12 95

E-Mail:

Link:

https://www.cbm.de/infothek/bestellshop/artikel/134/Aktionskoffer+%22Geh%C3%B6rlosigkeit+verstehen%22+%28Verleih+nur+nach+telefonischer+Absprache%29

Region:

Deutschland

Art des Angebotes:

Projekt




Aktionstage und Wettbewerb: "Zu Fuss zur Schule und zum Kindergarten"

Partner:

Deutsches Kinderhilfswerk e.V. und Verkehrsclub Deutschland e.V. (VCD)

Angebotsinhalt:

Die Aktionstage werden durch das Aktionsbündnis „Zu Fuß zur Schule“ initiiert und koordiniert. Die Aktionstage verfolgen die Ziele, dass die Kinder sich mehr bewegen, selbstständiger im Verkehr bewegen können und den Elterntaxis ein wenig entgegen zu wirken Schulen und Kindergärten können mit eigenen Aktionen teilnehmen und sich mit ihren Aktionen auf der Website registrieren, und so Material und Unterstützung erhalten. Desweiteren gibt es jährlich noch einen Ideenwettbewerb, wo attraktive Preise winken.

Empfehlung für:

3 - 10 Jährige
Lehrer
Erzieher

Ansprechpartner:

Claudia Neumann oder Stephanie Päßler

Adresse:

Deutsches Kinderhilfswerk e.V.
Leipziger Straße 116-118
10117 Berlin

Telefon:

030 - 28 03 51-57

E-Mail:

aktionstage@dkhw.de oder zufusszurschule@vcd.org

Link:

https://www.zu-fuss-zur-schule.de/

Region:

Deutschland, Sachsen

Art des Angebotes:

Projekt




Angebote der Kontaktstelle Jugendsucht- und Drogenberatung - Dumm gelaufen

Partner:

Angebote der ambulanten Suchthilfe und Suchtprävention in Chemnitz - Stadtmission Chemnitz

Angebotsinhalt:

Experimentierfreude, Risikobereitschaft und zahlreiche Umbrüche können das Erwachsenwerden von jungen Menschen prägen. Der Gebrauch von Suchtmitteln und die damit verbundenen Konsequenzen können dabei eine Rolle spielen. In dieser Lebensphase bietet die Kontaktstelle Jugendsucht- und Drogenberatung im Bezug auf Alkohol- und Drogenkonsum, abhängig machenden Medikamenten sowie Glücksspiel und auffällige Medien- und PC-Nutzung Beratung, Begleitung, Unterstützung und Vermittlung in weiterführende Angebote an. Angehörigen, Bezugspersonen, Partnerinnen und Partnern von suchtkranken Personen bieten wir Raum und Zeit, ihre Belastungen und Befürchtungen mit uns zu besprechen und individuelle Lösungswege zu erarbeiten.
Das Angebot richtet sich an:
Jugendliche und junge Erwachsene bis 27 Jahre, Eltern und Bezugspersonen und professionelle Helferinnen und Helfer.

Empfehlung für:

10 - 18 Jährige
Lehrer
Erzieher
Multiplikatoren

Ansprechpartner:

Andreas Rothe, Vera Pohle

Adresse:

Kontaktstelle Jugendsucht- und Drogenberatung
Stadtmission Chemnitz e.V.
Dresdner Str. 38b
09130 Chemnitz

Telefon:

0371 - 4792823

E-Mail:

jsdb@stadtmission-chemnitz.de

Link:

https://www.stadtmission-chemnitz.de/rat-angebote/angebote-zur-suchthilfe-und-suchtpraevention/ambulante-suchthilfe-und-suchtpraevention/kontaktstelle-jugendsucht-und-drogenberatung

Region:

Landkreis Erzgebirgskreis, Landkreis Mittelsachsen, Stadt Chemnitz

Art des Angebotes:

Sonstiges




Angebote des KiEZ Sachsen e.V.

Partner:

Landesverband KiEZ (Kindererholungszentren) Sachsen e.V.

Angebotsinhalt:

Die Kinder- und Jugenderholungszentren Sachsen e.V. (Kiez) haben Angebote und Aufenthalte für Schulen, Vereine sowie Familien und (Kinder)Gruppen. In der Angebotsdatenbank finden Sie z.B.:
* Kennenlernprojekte unter dem Motto „KLASSE(n)START” als ein spezielles Angebot für neu zusammengestellte Klassen,
* Präventionsangebote (Gewalt, Drogen, Stress, Fit machen zum Widerstehen)
* Förderung von Sozialkompetenzen (Fit & Fun mit GUT DRAUF).
Alle Angebotsformen werden mit pädagogischen Inhalten von Fachkräften vorbereitet, durchgeführt oder begleitet.

Empfehlung für:

6 - 18 Jährige
Lehrer
Erzieher
Multiplikatoren

Ansprechpartner:

Franzi Bär (Organisation), Winnie Kettner (Bildungsreferentin)

Adresse:

Landesverband KiEZ Sachsen e.V.
Am Filzteich 4 a
08289 Schneeberg

Telefon:

03772 - 229 33

E-Mail:

info@kiez.com

Link:

www.kiez.com

Region:

Sachsen

Art des Angebotes:

Projekt




Anti-Mobbing- und Resilienztraining

Partner:

Stark auch ohne Muckis GmbH

Angebotsinhalt:

Vielleicht können wir gemeinsam Kindern eine glücklich(ere) Kindheit und Zukunft ermöglichen und so auch Pädagogen & Eltern entlasten!

Dazu wird ein Training für unsere Grundschüler (und Vorschüler in Kitas) gegeben. Sie gehen so gestärkt durch ihre Kindheit und in eine gesunde Zukunft. Die Pädagogen wiederum müssen nicht mehr jede Kleinigkeit selbst klären und kommen auch mal zum Durchatmen. Sie werden außerdem auch selbst wieder mehr respektiert und die Harmonie kehrt zurück (bzw. bleibt bestehen!). Perfekterweise werden auch die Eltern mit ins Boot geholt mit dem sog. Eltern-Infoabend.

Empfehlung für:

3 - 10 Jährige
Lehrer
Erzieher

Ansprechpartner:

Kerstin Kraye

Adresse:

Glashütter Straße 99a
01277 Dresden

Telefon:

0157 3437 9548

E-Mail:

kraye@stark-auch-ohne-muckis.de

Link:

https://kraye.starkauchohnemuckis.de

Region:

Deutschland, Sachsen

Art des Angebotes:

Projekt




Aufgepasst mit ADACUS

Partner:

ADAC Sachsen e.V.

Angebotsinhalt:

Das Verkehrssicherheitsprogramm Aufgepasst mit ADACUS wird sachsenweit für Vorschulkinder in Kindereinrichtungen sowie Schüler der 1. Klasse in Grundschulen angeboten. Speziell ausgebildete Instruktoren bereiten in einem barrierefreien Gruppen- oder Klassenraum die Veranstaltung vor und führen die Klasse/Gruppe spielerisch durch die Unterrichtsstunde. Zur Aufsicht und Unterstützung des ADAC-Moderators während der gesamten Veranstaltung stellt die Kindereinrichtung/Schule eine Erzieherin/Lehrkraft.
Die Durchführung des Programms ist für die Einrichtungen/Schulen kostenfrei.

Empfehlung für:

3 - 10 Jährige

Ansprechpartner:

ADAC Regionalstellen

Adresse:

Telefon:

E-Mail:

https://www.adac.de/adac_vor_ort/sachsen/sicherheit_verkehr/Anmeldung-ADACUS/default.aspx?ComponentId=97733&SourcePageId=76251

Link:

https://www.adac.de/adac_vor_ort/sachsen/sicherheit_verkehr/ADACUS.aspx?ComponentId=76249&SourcePageId=71423

Region:

Sachsen

Art des Angebotes:

Projekt




Bauchgefühl - Unterrichtsprogramm für Lehrkräfte

Partner:

BKK Landesverbände Süd, Bayern und NORDWEST sowie des BKK Dachverbandes e.V.

Angebotsinhalt:

Die Initiative bauchgefühl wurde von den Betriebskrankenkassen ins Leben gerufen, um durch Informationen und Sensibilisierung dem Krankheitsbild Essstörungen vorzubeugen sowie über Beratungs- und Behandlungsangebote für bereits betroffene Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene dem Voranschreiten der Krankheit entgegenzuwirken.Zentraler Bestandteil der Initiative ist das Unterrichtsprogramm bauchgefühl für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 6 bis 9 an allgemeinbildenden Schulen.
Es unterstützt Lehrerinnen und Lehrer, gestörtem Essverhalten von Jugendlichen vorzubeugen, indem es vielfältige Vorschläge unterbreitet, wie das Thema Essstörungen im Unterricht und schulischen Alltag aufgegriffen werden kann.
Die Unterrichtsmaterialien zu bauchgefühl können Sie zum Preis von 42,00 Euro zzgl MwSt. und Versand käuflich erwerben.
Sie erhalten einen 400-seitigen Ordner mit insgesamt 20 Unterrichtskonzepten, sämtlichen Arbeitsblättern und Handouts sowie eine Medien-CD mit Video- und Audiobeiträgen.

Empfehlung für:

10 - 18 Jährige
Lehrer
Erzieher
Multiplikatoren

Ansprechpartner:

Maja Schrader

Adresse:

Team Gesundheit Gesellschaft für Gesundheitsmanagement mbH
Rellinghauser Straße 93
45128 Essen

Telefon:

0201/8 90 70-309

E-Mail:

schrader@teamgesundheit.de

Link:

https://www.bkk-bauchgefuehl.de/

Region:

Deutschland

Art des Angebotes:

Projekt




Bibliothek und Schule

Partner:

Stadtbibliothek Chemnitz

Angebotsinhalt:

Das Bibliotheksteam unterstützt Kinder und Jugendliche beim Erwerb von Lese-, Medien- und Informationskompetenz. Alle Veranstaltungen werden Lehrplan bezogen und altersgerecht umgesetzt. Eine vorherige Absprache und Reservierung ist notwendig! Die Teilnahme an Veranstaltungen ist kostenlos und ohne Kundenkarte möglich.

Empfehlung für:

6 - 18 Jährige
Lehrer
Erzieher
Multiplikatoren

Ansprechpartner:

www.stadtbibliothek-chemnitz.de/lehrer-erzieher/ansprechpartner.html

Adresse:

Stadtbibliothek Chemnitz
Moritzstraße 20
09111 Chemnitz

Telefon:

03714884276 oder 03714884291

E-Mail:

karsta.kuehnlein@stadtbibliothek-chemnitz.de, nancy.mickel@stadtbibliothek-chemnitz.de

Link:

www.stadtbibliothek-chemnitz.de/lehrer-erzieher/bibliothek-und-schule.html

Region:

Stadt Chemnitz

Art des Angebotes:

Projekt




CLEVER IN SONNE UND SCHATTEN

Partner:

Nationales Centrum für Tumorerkrankungen Dresden (NCT/UCC)

Angebotsinhalt:

CLEVER IN SONNE UND SCHATTEN will nützliches Wissen und praktische Alltagstipps für Sonnenschutz in die Lebenswelten von Kindern und Jugendlichen tragen. In der Kampagne unterstützt die Deutsche Krebshilfe gemeinsam mit dem Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen Dresden (NCT/UCC), der Arbeitsgemeinschaft Dermatologische Prävention e.V. und dem Projekt „Die Sonne und Wir“ der Universität zu Köln | Uniklinik Köln mit kostenfreie Informationsmaterialien für Arztpraxen, Kitas, Schulen, Eltern. Die Projekte für Kitas, Grundschulen (Klasse 1 & 2), sportbetonte Schulen und für Erzieher:innen in der Ausbildung wurden vom Präventionszentrum des NCT/UCC entwickelt.

Empfehlung für:

3 - 10 Jährige
Lehrer
Erzieher
Multiplikatoren

Ansprechpartner:

Dr. rer. medic. Dipl.-Psych. Friederike Stölzel, Dr. rer. medic. Dipl.-Psych. Nadja Seidel

Adresse:

Nationales Centrum für Tumorerkrankungen Dresden (NCT/UCC)
Fetscherstr. 74 ·
01307 Dresden

Telefon:

0351 458-7445/-7446

E-Mail:

friederike.stoelzel@ukdd.de, nadja.seidel@ukdd.de

Link:

https://www.cleverinsonne.de/

Region:

Sachsen

Art des Angebotes:

Projekt




Dianiño Diabetes-Nannies

Partner:

Stiftung Dianiño – Kind sein. Trotz Diabetes.

Angebotsinhalt:

Die Dianiño Nanny sucht betroffene Familien auf, wenn Krisen, Probleme oder Notfälle die Versorgung des erkrankten Kindes gefährdet.
Dianiño Nannies ...
* schulen Lehrer, Betreuer und Verwandte des Kindes
* unterstützen bei der Diabetesbehandlung im und außer Haus
* überbrücken Notsituationen wie z.B. Krankheit, Tod oder Trennung
* helfen zu Hause bei seelischen Belastungen von Eltern und Kindern.
* informieren Mitschüler und das soziale Umfeld.

Die Dianiño Nanny arbeitet in Kooperation und in Absprache mit dem betreuenden Arzt und dem Diabetes-Team. Die Dianiño Nanny ist bei Bedarf eine gezielte Ergänzung der häuslichen Diabetes-Versorgung bei Kindern und Jugendlichen.
Bundesweit stehen fast 300 Dianiño Nannies für Einsätze bereit.

Empfehlung für:

3 - 18 Jährige
Lehrer
Erzieher
Multiplikatoren

Ansprechpartner:

---

Adresse:

Stiftung Dianiño – Kind sein. Trotz Diabetes.
c/o Binder GmbH
Im Mittleren Ösch 5
78532 Tuttlingen

Telefon:

0160 - 96 81 68 78

E-Mail:

info@stiftung-dianino.de

Link:

https://www.stiftung-dianino.de/so-hilft-dianino/

Region:

Deutschland

Art des Angebotes:

Sonstiges




Die Rakuns - das gesunde Klassenzimmer

Partner:

Stiftung Kindergesundheit

Angebotsinhalt:

Mit dem Projekt `Rakuns` macht sich die Stiftung Kindergesundheit in Kooperation mit der IKK classic an deutschen Grundschulen stark. Eingebettet in die Abenteuergeschichten der Rakuns werden aktuelle Fragen der gesundheitsbewussten Erziehung von der Ernährung bis hin zu Körperpflege, Selbstbewusstsein und Bewegung in attraktiver Form für die Schule und die Kinder diskutiert. Das Unterrichtsmaterial der Rakuns kann in einzelnen Unterrichtsstunden sowie im Rahmen von Projektwochen umgesetzt werden. Auf konzeptioneller Ebene ergänzen sich praktische Unterrichtsmaterialien für die Umsetzung in der Grundschule mit kindgerechter Wissenvertiefung und Reflexion im Internet.

Empfehlung für:

6 - 10 Jährige
Lehrer
Erzieher
Multiplikatoren

Ansprechpartner:

Julia Birnbaum

Adresse:

Die Rakuns
Stiftung Kindergesundheit
c/o Dr. von Haunersches Kinderspital Lindwurmstr. 4
80337 München

Telefon:

089 - 35647910

E-Mail:

rakuns@kindergesundheit.de

Link:

www.rakuns.de

Region:

Deutschland

Art des Angebotes:

Projekt




DU BIST, WAS DU ISST - Themenführung

Partner:

Deutsches Hygiene-Museum Dresden

Angebotsinhalt:

Essen ist nicht nur lebensnotwendig, es ist auch ein Ausdruck von Lebensstil. Im Themenraum „Essen und Trinken“ beschäftigen wir uns mit Geschmackswahrnehmung und Verdauung, Herstellung und Zubereitung von Essen, seiner sozialen Bedeutung sowie dem Zusammenhang zwischen Gesundheit und Ernährung. Die Führung regt dazu an, über Essgewohnheiten und Geschmacksvorlieben sowie über Konsumverhalten nachzudenken. Die inhaltlichen Schwerpunkte orientieren sich an der Klassenstufe.

Empfehlung für:

15 - 18 Jährige
Lehrer

Ansprechpartner:

Besucherservice im Deutsches Hygiene-Museum

Adresse:

Lingnerplatz 1
01069 Dresden

Telefon:

0351 - 484 64 00

E-Mail:

service@dhmd.de

Link:

https://www.dhmd.de/fuehrungen-bildung/schulen-kitas/

Region:

Sachsen

Art des Angebotes:

Projekt




Erste Hilfe bei Kindernotfällen

Partner:

Arbeiter-Samariter-Bund Landesverband Sachsen e. V. (ASB)

Angebotsinhalt:

Akute Gefahren für Kinder zu erkennen und im Notfall Erste Hilfe zu leisten – all dies lernen Eltern, Erzieher, Großeltern und andere Interessierte in den ASB-Kursen „Erste Hilfe am Kind“. In den mindestens achtstündigen Kursen werden insbesondere die Maßnahmen trainiert, die sich von der Ersten Hilfe an Erwachsenen unterscheiden.

Empfehlung für:

Lehrer
Erzieher
Multiplikatoren

Ansprechpartner:

Herr Scheuermann

Adresse:

ASB Landesverband Sachsen e.V.
Am Brauhaus 8
01099 Dresden

Telefon:

0351 - 426 96 10

E-Mail:

info@asb-sachsen.de

Link:

https://www.asb.de/de/unsere-angebote/erste-hilfe/erste-hilfe-bei-kindernotfaellen

Region:

Sachsen

Art des Angebotes:

Projekt




Essstörungen: Workshop zur Prävention von für Schulklassen & Jugendgruppen

Partner:

*sowieso* Kultur Beratung Bildung Frauen für Frauen e. V.

Angebotsinhalt:

Essstörungen sind ernstzunehmende psychosomatische Erkrankungen, die häufig im frühen Jugendalter entstehen.
Mittels unterschiedlicher Methoden möchte der Akteur mit den Jugendlichen ins Gespräch kommen, sie für das Thema Essstörungen sensibilisieren und Unterstützungsmöglichkeiten für Betroffene und deren Freundinnen* und Freunde* aufzeigen. Einen Themenkomplex bilden zudem die eigene Körperwahrnehmung, der Zugang zu Gefühlen und Möglichkeiten der Stressbewältigung.
Zielgruppe: Schülerinnen* und Schüler* ab der 7. Klasse
Umfang: 1,5 bis 3 Stunden

Empfehlung für:

10 - 18 Jährige
Lehrer

Ansprechpartner:

Karen Isaak, Katrin Gottschaldt

Adresse:

*sowieso* Kultur Beratung Bildung
Frauen für Frauen e. V.
Angelikastraße 1
01099 Dresden

Telefon:

0351/ 804 14 70

E-Mail:

beratung@frauen-ev-sowieso.de

Link:

https://www.frauen-ev-sowieso.de/bildung/workshop-f%C3%BCr-schulklassen/

Region:

Stadt Dresden

Art des Angebotes:

Projekt




fit4future: Die Initiative für gesunde Schulen

Partner:

DAK Gesundheit und Cleven-Stiftung

Angebotsinhalt:

Die bundesweite Initiative setzt sich zum Ziel, die Lebensgewohnheiten von Kindern zwischen sechs bis zwölf Jahren nachhaltig positiv zu beeinflussen. Schulen sollen zu gesundheitsfördernden Institutionen weiterentwickelt werden.Drei Jahre lang werden die teilnehmenden Schulen professionell bei der Maßnahmen-Umsetzung in den Disziplinen Bewegung, Ernährung und Brainfitness unterstützt. Dazu gehört das persönliche Coaching in Form von Lehrer-Workshops, ein Aktionstag für Schüler und Eltern sowie eine große Anzahl von Materialien, die Lust auf eine gesunde Lebensweise machen.

Empfehlung für:

6 - 15 Jährige

Ansprechpartner:

Robert Neubauer, Ulrike Meerbecker

Adresse:

fit4future
c/o planero GmbH
Sylvensteinstraße 2
81369 München

Telefon:

089 - 74 66 14 45

E-Mail:

info@fit-4-future.de

Link:

www.fit-4-future.de

Region:

Deutschland

Art des Angebotes:

Projekt




Fortbildung über die LSJ Akademie

Partner:

LSJ Sachsen e.V.

Angebotsinhalt:

Das vielseitige und praxisorientierte Fort- und Weiterbildungsprogramm mit den Schwerpunkten Gesundheitsförderung, Berufsorientierung und Leichte Sprache richtet sich an Pädagogen, Unternehmen und Partner von Schulen.

Empfehlung für:

Lehrer
Erzieher
Multiplikatoren

Ansprechpartner:

Anja Schindhelm; Sabine Zubrägel

Adresse:

Hoyerswerdaer Str. 22
01097 Dresden

Telefon:

0351 - 20 98 00 74

E-Mail:

sabine.zubraegel@lsj-sachsen.de

Link:

www.lsj-akademie.de/angebotanmeldung/

Region:

Sachsen, Stadt Dresden

Art des Angebotes:

Fortbildung




Fortbildungsangebot: Kita-MOVE

Partner:

Fach- und Koordinierungsstelle für Suchtprävention in Sachsen

Angebotsinhalt:

Kita-MOVE ist ein Fortbildungsangebot im Bereich der motivierenden Gesprächsführung und unterstützt pädagogische Fachkräfte dabei, Eltern frühzeitig zu erreichen und bei problematischem oder unsicherem Verhalten zu fördern. Die Ausbildung gestaltet sich praxisnah. Seminarinhalte von KITA MOVE sind:
- Einführung in Grundregeln motivierender Gesprächsführung, -Übungen zur Gestaltung schwieriger Gesprächssituationen, -Hilfen zum Einstieg ins Gespräch und zur Formulierung realistischer nächster Schritte, -Perspektiven für eine vertiefte und entlastende Kooperation mit Beratungsstellen und Ämtern sowie Einschätzung von Kindeswohlgefährdung.

Empfehlung für:

3 - 6 Jährige
Erzieher
Multiplikatoren

Ansprechpartner:

Sophia Linhart

Adresse:

Fach- und Koordinierungsstelle
Suchtprävention Sachsen
Glacisstraße 26,
01099 Dresden

Telefon:

0351 - 440 477 18

E-Mail:

linhart@suchtpraevention-sachsen.de

Link:

https://www.suchtpraevention-sachsen.de/projekte/suchtmittelspezifische-suchtpraevention/kita-move/

Region:

Sachsen

Art des Angebotes:

Fortbildung




Forum: Theater – Konflikte wahrnehmen, verändern, gestalten

Partner:

Theaterpädagogischisches Zentrum Sachsen e.V. (TPZ)

Angebotsinhalt:

Das Theaterpädagogische Zentrum Sachsen e.V. steht für kulturelle, ästhetische und soziale Bildungsarbeit und die Förderung von Theater und Theaterpädagogik allgemein. Außerdem versteht es sich als Kompetenzzentrum für Forumtheater in Sachsen. Das Forum:Theater ist eine besondere Theaterform, die mit Methoden von Augusto Boal arbeitet. Themen und Angebote sind vielfältig, dariunter sind interaktive Ralleys oder auch die Themen Konfliktlösung mit der Methode des Forumtheaters oder das Theaterstück CRYSTAL-Klar.Die Zuschauer sind aufgefordert, in eine Szene einzugreifen, die einen ungelösten Konflikt birgt. Als Angebot für Schulklassen und Jugendgruppen thematisieren Theaterpädagogen in der Gruppe vorhandene Konflikte wie Mobbing oder Gewalt und stellen sie gemeinsam szenisch dar. Die Jugendlichen haben dann die Möglichkeit, in diese Theaterszenen einzugreifen, verschiedene Lösungsmöglichkeiten zu spielen und ganzkörperlich zu erfahren.

Empfehlung für:

6 - 18 Jährige
Lehrer
Erzieher
Multiplikatoren

Ansprechpartner:

Walter Henckel

Adresse:

Theaterpädagogisches Zentrum Sachsen e.V.
im Theaterhaus Rudi
Fechnerstr. 2 a
01139 Dresden

Telefon:

0351 - 422 54 10

E-Mail:

mail@tpz-sachsen.de

Link:

www.tpz-sachsen.de

Region:

Sachsen

Art des Angebotes:

Projekt




Früherkennungszentrum DD früh dran!Psychische Veränderungen früh erkennen – rechtzeitig handeln

Partner:

Universitätsklinikum Carl Gustav Carus an der Technischen Universität Dresden Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie

Angebotsinhalt:

Sie suchen Unterstützung? Das Früherkennungszentrum Dresden Früh dran! bietet Kontakt-, Diagnostik- und Vermittlungsangebote, wenn es im Leben junger Erwachsener zu belastenden Veränderungen im Denken, Fühlen und Handeln kommt. Es will rechtzeitig die Frühzeichen einer psychischen Störung oder eines erhöhten Erkrankungsrisikos erkennen und frühzeitig die erforderliche Hilfe anbieten. Das Angebot des Früherkennungszentrums richtet sich aktuell an junge Erwachsene zwischen 18 und 35 Jahren und umfasst:
- Zeitnahe Erstkontakte
- Spezialisierte Diagnostik
- Beratung hinsichtlich Präventions- und Behandlungsmöglichkeiten
- Kooperation mit Ihrem Arzt/Ärztin oder Psychotherapeut*in
- Spezifische Diagnostik zur Früherkennung psychotischer und bipolarer Störungen

Empfehlung für:

15 - 18 Jährige
Lehrer
Multiplikatoren

Ansprechpartner:

Adresse:

Universitätsklinikum Carl Gustav Carus
an der Technischen Universität Dresden
Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie
Früherkennungszentrum DD früh dran!
Haus 15, 3. Obergeschoss
Fetscherstraße 74
01307 Dresden

Telefon:

0351 4582876

E-Mail:

fruehdran@uniklinikum-dresden.de

Link:

https://www.ddfruehdran.de/

Region:

Stadt Dresden

Art des Angebotes:

Sonstiges




GLÜCK SUCHT DICH!

Partner:

Fach- und Koordinierungsstelle Suchtprävention Sachsen

Angebotsinhalt:

Das Projekt GLÜCK SUCHT DICH fördert Risiko- und Lebenskompetenzen von Jugendlichen in Sachsen.
Durch die mobile Ausstellung und modularen Vertiefungsmöglichkeiten werden Jugendliche der 5. - 12. Klasse in der Schule und der außerschulischen Jugendarbeit angeregt, die eigenen Sichtweisen auf Glück, Identität, Konsumrisiken und Rauschmittel zu reflektieren.
Das Konzept lädt zum Lernen, Mitmachen und Weiterdenken ein.Ab dem Herbst 2019/20 wird GLÜCK SUCHT DICH mit einer mobilen Ausstellung durch ganz Sachsen touren und dabei an Schulen und Freizeiteinrichtungen vor Ort sein.

Empfehlung für:

10 - 18 Jährige
Lehrer
Multiplikatoren

Ansprechpartner:

Dietlind Junghanß

Adresse:

Sächsische Landesvereinigung für Gesundheitsförderung
Fach- und Koordinierungsstelle Suchtprävention Sachsen
Könneritzstraße 5
01067 Dresden

Telefon:

0351 501936-84, 0 351 501936-80

E-Mail:

koordination@gluecksuchtdich.de

Link:

https://www.gluecksuchtdich.de

Region:

Sachsen

Art des Angebotes:

Projekt




GUT DRAUF - bewegen, essen, entspannen!

Partner:

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)

Angebotsinhalt:

GUT DRAUF ist ein Programm der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) zur Verbesserung der Gesundheit von Mädchen und Jungen im Alter von 5 bis 18 Jahren.
Die Gesundheit soll durch Angebote zur gesunden Ernährung, ausreichenden Bewegung und Stressregulation beeinflusst werden. Die Aktion setzt dabei an den Interessen und Bedürfnissen von Mädchen und Jungen an.
GUT DRAUF spricht Fachkräfte in Schulen, Einrichtungen der Jugendarbeit, Sportvereinen sowie Ausbildungsbetrieben und bei Reiseanbietern an.

Empfehlung für:

6 - 18 Jährige
Lehrer
Erzieher
Multiplikatoren

Ansprechpartner:

Oliver Schmitz, Ina Holschbach, Sandra Anders, Janine Bhandari

Adresse:

GUT DRAUF-Gesamtkoordination
transfer e. V.
Grethenstr. 30
50739 Köln

Telefon:

0221 - 959 21 90

E-Mail:

gutdrauf@transfer-ev.de

Link:

www.gutdrauf.net/

Region:

Deutschland

Art des Angebotes:

Projekt




Hospiz macht Schule

Partner:

Bundes-Hospiz-Akademie gGmbH

Angebotsinhalt:

Bei Hospiz macht Schule handelt es sich um eine Projektwoche an Grundschulen. Durchgeführt wird diese von zuvor befähigten und ehrenamtlich engagierten Menschen aus örtlichen Hospizgruppen in Kooperation mit den Grundschulen.Das Projekt richtet sich an Kinder der 3. und 4. Klasse. In dem Konzept der Projektwoche Hospiz macht Schule gehen mindestens fünf oder 6 Ehrenamtliche einer Hospizbewegung für fünf Tage gemeinsam als Team in eine Schulklasse. Die Projektwoche hat an jedem Tag einen neuen Themenschwerpunkt. Diese sind:Werden und Vergehen - Wandlungserfahrungen, Krankheit und Leid, Sterben und Tod, Vom Traurig-Sein, Trost und Trösten.Es geht grundsätzlich auch darum, zu vermitteln, dass Leben und Sterben miteinander untrennbar verbunden sind. Die Themenschwerpunkte werden sach- und altersangemessen den Grundschülern mit Geschichten, Bilderbüchern und Filmausschnitten nahe gebracht.

Empfehlung für:

6 - 10 Jährige
Lehrer
Erzieher
Multiplikatoren

Ansprechpartner:

Christine Buhl (Landesverband für Hospizarbeit und Palliativmedizin Sachsen e.V.)

Adresse:

Telefon:

0151/55798157 (Bundesweite Projekthotline), 0351/ 2 10 48 55 (Landesverband)

E-Mail:

info@hospizmachtschule.de

Link:

www.hospizmachtschule.de

Region:

Deutschland, Sachsen

Art des Angebotes:

Projekt




Hospizium bildet Kinder - Juna und Norwin reisen durch das Leben: Präventivprojekt für Vorschulkinder zu Abschied Tod und Trauer

Partner:

Gemeinnützige Hospizium Leipzig GmbH

Angebotsinhalt:

Abschied, Tod und Trauer gehören zum Leben – auch zum Leben von Kindern. Dazu zählen die Trennung von Eltern, ein Umzug, ebenso der Abschied vom Kindergarten bei Schuleintritt und somit von Freunden und Erziehern. Sie erleben aber auch den Tod von Familienangehörigen oder ihres Haustieres.
In dem Projekt lernen Kinder ihre Gefühle zu äußern und zu verarbeiten. Sie lernen den Tod als natürlichen Teil des Lebenskreises zu begreifen – behutsam und pädagogisch betreut.
Das Projekt findet in der
Kita jeweils vormittags einmal pro Woche in 6 aufeinanderfolgenden
Wochen statt.Das Projekt ist für die Kita
kostenfrei, ausgenommen ein Unkostenbeitrag für Arbeitsmaterialien.

Empfehlung für:

3 - 6 Jährige
Erzieher

Ansprechpartner:

Susan Graf (Seelsorgerin und Trauerbegleiterin)

Adresse:

Birkenstraße 16
04177 Leipzig

Telefon:

0341 - 47 83 98 12

E-Mail:

hospizium-kinder@ifb-stiftung.de

Link:

https://www.hospizium-leipzig.de/wai1/showcontent.asp?ThemaID=3879

Region:

Landkreis Nordsachsen, Stadt Leipzig

Art des Angebotes:

Projekt




IKK Aktiv Camp - das Ferienerlebnis für übergewichtige Kinder und Jugendliche

Partner:

IKK classic

Angebotsinhalt:

Das sechstägige Angebot wurde speziell für übergewichtige Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 10 und 15 Jahren entwickelt. Das IKK Aktiv-Camp bietet Kindern und Jugendlichen, an sechs ganz besonderen Ferientagen, jede Menge Spaß und Spiel und gleichzeitig beste Starthilfe beim Abnehmen. Die Kinder erwartet ein abwechslungsreicher Mix aus Bewegung, Entspannung und gesunder Ernährung, wie z. B. Bewegungsspiele, Wassergymnastik, dem Kennenlernen verschiedener Laufformen und Entspannungsmethoden. Während der Kurse werden die Kinder von fachlich qualifizierten Kursleitern betreut, z. B. Diplom-Sportlehrern, Ergotherapeuten, Entspannungstherapeuten und Diätassistentinnen.
Die IKK Aktiv-Camps finden in den Sommerferien im Sportpark Rabenberg in 08359 Breitenbrunn statt.

Empfehlung für:

10 - 15 Jährige

Ansprechpartner:

Cornelia Uebel

Adresse:

IKK classic
Tannenstraße 4 b
01099 Dresden

Telefon:

03741 - 16 07 15026

E-Mail:

Cornelia.Uebel@ikk-classic.de

Link:

https://www.ikk-classic.de/oc/de/ikk-classic/leistungen/vorsorge/gesundheitsangebote/ikk-aktiv-camp/

Region:

Sachsen

Art des Angebotes:

Projekt




IPSY - Das Lebenskompetenzprogramm für die 5. bis 7. Klasse

Partner:

Friedrich-Schiller-Universität Jena, Institut für Psychologie

Angebotsinhalt:

IPSY ist ein schulbasiertes Lebenskompetenzprogramm für die Klassenstufen 5 bis 7. Der Name setzt sich zusammen aus Information + Psychosoziale Kompetenz = Schutz. Das Programm ist universell und primärpräventiv angelegt. IPSY hat zum Ziel den Beginn von Substanzkonsum hinauszuzögern und den Substanzgebrauch
(-missbrauch) zu verhindern bzw. zu vermindern. IPSY will eine positive Entwicklung im Jugendalter fördern.Es vermittelt Wissen zu Konsumhäufigkeiten, Konsequenzen und Wirkungsweisen von Alkohol und Zigaretten. Zudem stärkt das suchtpräventive Programm die positive Beziehung zur Schule.Das Programm besteht aus drei Teilen für die Klassenstufen 5 bis 7:

Klassenstufe 5: Vermittlung allgemeiner persönlicher und sozialer Kompetenzen
Klassenstufe 6 und 7: Wiederholung, Anwendung, Üben des Erlernten

Die Kompetenzförderung erfolgt zum Großteil durch praktische und interaktive Übungen.

Lehrkräfte oder andere Pädagogen nehmen zunächst an einem IPSY-Vermittlungstraining teil und führen anschließend das Programm mit ihrer Klasse durch. Als Grundlage dient ein Manual, das neben den Programminhalten Materialien und Vorlagen zur Verfügung stellt.

Empfehlung für:

10 - 15 Jährige
Lehrer

Ansprechpartner:

Adresse:

Projekt IPSY
Professur für Psychologie (Ergänzungsfach)
Friedrich-Schiller-Universität Jena
Am Steiger 3/1
07743 Jena

Telefon:

03641/945201

E-Mail:

www.ipsy.uni-jena.de

Link:

http://www.ipsy.uni-jena.de/Programm.html

Region:

Deutschland, Sachsen

Art des Angebotes:

Projekt




J2 – damit du Bescheid weißt!

Partner:

Initiative zur Förderung der Jugendgesundheit

Angebotsinhalt:

Die J2 ist eine wichtige Vorsorgeuntersuchung für 16- bis 17-jährige Jugendliche. Sie ist der letzte komplette Gesundheitscheck vor dem Eintritt ins Erwachsenenalter. Mit ihr sollen gesundheitliche Fehlentwicklungen erkannt und in der Folge beseitigt werden. Kinder- und Jugendärzte dürfen die J2 durchführen.

Empfehlung für:

10 - 15 Jährige
Lehrer
Multiplikatoren

Ansprechpartner:

Katharina Zoll

Adresse:

Initiative zur Förderung der Jugendgesundheit
Fellnerstr. 12
60322 Frankfurt

Telefon:

069 - 15 68 96 21

E-Mail:

Katharina.Zoll@mzfk.de

Link:

www.j2-info.de

Region:

Sachsen

Art des Angebotes:

Projekt




Jolinchen Kids

Partner:

AOK-Bundesverband GbR

Angebotsinhalt:

JolinchenKids ist ein kostenloses Gesundheitsförderungsprogramm für Kitas mit Kindern im Alter von 3 bis 6 Jahren. Im Fokus stehen die Themen Ernährung, Bewegung, seelisches Wohlbefinden, Elternpartizipation und Erzieherinnengesundheit. Ziel ist es, dass die teilnehmenden Kitas zu den Themen Schritt für Schritt gesundheitsfördernde Maßnahmen in den Alltag integrieren und dort dauerhaft verankern.

Empfehlung für:

3 - 6 Jährige
Erzieher
Multiplikatoren

Ansprechpartner:

A. Arends-Krejca (Zwickau), U. Otto (Dresden), T. Manz (Leipzig), C. Supke (Görlitz), C. Zwinscher (Chermnitz)

Adresse:

Rosenthaler Straße 31
10178 Berlin

Telefon:

0800 - 247 10 01

E-Mail:

service@plus.aok.de

Link:

https://www.aok.de/pk/plus/inhalt/jolinchenkids-fit-und-gesund-in-der-kita-6/

Region:

Deutschland

Art des Angebotes:

Projekt




Jugendherbergen in Sachsen

Partner:

Deutsches Jugendherbergswerk Landesverband Sachsen e. V.

Angebotsinhalt:

Jeder kennt die Marke „Jugendherbergen“ - aber weiß man auch wirklich darüber Bescheid? Und Schulklassen? Die können neue Kompetenzen entwickeln, Spaß haben und manches lustvoll lernen, was in der Schule vielleicht keinen Spaß gemacht hätte. Ob Action-Camp mit GPS- Wanderungen und Abseilen oder Dreiländereck-Triathlon, die Selbstverteidigungswoche -Mimini-, im Theaterprojekt Bühnenluft schnuppern, Kanu fahren, Klettern oder Wasserski, Wintersport oder Wanderungen als Schatzsuche für Vorschüler und vieles mehr, die sächsischen Jugendherbergen bieten eine Vielfalt von Programmen für Schulklassen und Kindergärten (Vorschüler).

Empfehlung für:

3 - 18 Jährige
Lehrer
Erzieher
Multiplikatoren

Ansprechpartner:

DJH-Service- und Reisecenter Dresden

Adresse:

Zschopauer Straße 216, 09126 Chemnitz, DJH-Service- und Reisecenter Dresden, Maternistraße 22, 01067 Dresden

Telefon:

0351 - 494 22 11, Fax: 351 - 494 22 13 (DJH Service- und Reisecenter)

E-Mail:

servicecenter-sachsen@jugendherberge.de

Link:

https://www.jugendherberge-sachsen.de/klassenfahrt/

Region:

Sachsen

Art des Angebotes:

Projekt




Kinder stark machen für ein suchtfreies Leben

Partner:

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)

Angebotsinhalt:

Gerade Lehrkräfte an Grundschulen und in der Sekundarstufe I können viel dazu beitragen, dass sich Kinder und Jugendliche zu starken, selbstbewussten Persönlichkeiten entwickeln. Mit dieser Verantwortung sind Sie nicht allein. Die BZgA und die Fachstellen für Suchtprävention stehen Ihnen im Schulalltag z. B. bei Projekttagen oder -wochen jederzeit mit vielfältigen Angeboten unterstützend zur Seite.

Empfehlung für:

Lehrer
Erzieher
Multiplikatoren

Ansprechpartner:

Adresse:

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung
Ostmerheimer Str. 220
51109 Köln

Telefon:

06173 - 70 27 29

E-Mail:

service@kinderstarkmachen.de

Link:

www.kinderstarkmachen.de/unterstuetzung/schule.html

Region:

Deutschland

Art des Angebotes:

Projekt




Komm auf Tour - meine Stärken, meine Zukunft“

Partner:

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), Bundesagentur für Arbeit, Sinus – Büro für Kommunikation GmbH

Angebotsinhalt:

Komm auf Tour ist ein Projekt zur Stärkenentdeckung, Berufsorientierung und Lebensplanung für Jugendliche ab der 7./8. Klasse, ihre Eltern und Lehrkräfte. Altersgerecht sind Themen aus dem privaten Lebensfeld wie Freundschaft, Sexualität und Verhütung integriert.„komm auf Tour“ umfasst mehrere Projektstränge. Bundesweit bekannt ist der Erlebnisparcours als zentrales Element von „komm auf Tour – meine Stärken, meine Zukunft“. Darüber hinaus umfasst „komm auf Tour“ Module und Angebote für verschiedene Lebenswelten, Schulformen und Altersstufen.

Empfehlung für:

10 - 18 Jährige
Lehrer
Multiplikatoren

Ansprechpartner:

Marsha Ulrike Schmidt

Adresse:

Projektträger:
Sinus – Büro für Kommunikation GmbH
Habsburgerring 3
50674 Köln

Telefon:

0221 – 27 22 55 26

E-Mail:

ulrike.schmidt@sinus-bfk.de

Link:

http://komm-auf-tour.de

Region:

Deutschland

Art des Angebotes:

Projekt




KW - Angebote und Akteure mit dem Kürzel KW setzen sich besonders mit dem Thema Kindeswohlgefährdung auseinander.

Partner:

Angebotsinhalt:

Empfehlung für:

Ansprechpartner:

Adresse:

Telefon:

E-Mail:

Link:

Region:

Sachsen

Art des Angebotes:

Projekt




KW - Bärenstarker August: Dresdner Kinderschutzprojekt

Partner:

Stadtjugendring Dresden e.V., Deutscher Kinderschutzbund e.V., Kindervereinigung Dresden

Angebotsinhalt:

Mit dem Dresdner Kinderschutzprojekt „Bärenstarker August" werden Anlaufstellen geschaffen, welche Kindern und Jugendlichen sowohl bei kleineren als auch bei größeren Notfällen Hilfe und Schutz bieten können. Geschäfte und Institutionen entlang von Schulwegen und Freizeiteinrichtungen beteiligen sich. Sie sind an einem unverwechselbaren Logo, welches dem Namen des Projektes entsprechen, eindeutig erkennbar. Es soll den Kindern und Jugendlichen zeigen: „Bei mir könnt Ihr Euch sicher fühlen, hier erhaltet Ihr im Notfall Hilfe!".

Empfehlung für:

6 - 18 Jährige
Lehrer
Erzieher
Multiplikatoren

Ansprechpartner:

Annett Grundmann

Adresse:

Kinderschutzprojekt - Bärenstarker August
c/o Stadtjugendring Dresden e.V.
Reckestraße 1
01187 Dresden

Telefon:

0351 - 470 70 06

E-Mail:

kinderschutzprojekt-dresden@web.de

Link:

www.baerenstarker-august.de

Region:

Stadt Dresden

Art des Angebotes:

Sonstiges




KW - Fortbildung "Kindern Halt geben - Stärkung der psychischen Gesundheit von Kindern"

Partner:

Deutscher Kinderschutzbund Landesverband Sachsen e.V. n Kooperation mit der Volkshochschule Leipziger Land und Muldental

Angebotsinhalt:

Die eintägige Fortbildung zur Stärkung der psychischen Gesundheit von Kindern basiert auf dem Elternbildungs- und Fortbildungskonzept Starke Eltern - Starke Kinder® des Deutschen Kinderschutzbundes. In der Fortbildung beschäftigen Sie sich u.a. mit folgenden Fragen: Was brauchen Kinder, um psychisch gesund aufzuwachsen?
Wie kann die Entwicklung emotionaler Kompetenz gezielt gefördert werden? Die Fortbildung zur Stärkung der psychischen Gesundheit ist der erste Baustein zum dreitägigen Curriculum „Kindern Halt geben“ mit einer Sonderveranstaltung zum Thema Sucht. Weitere Bausteine sind:
• Baustein 2: Kindern Halt geben - Umgang mit traumatisierten Kindern
• Baustein 3: Kindern Halt geben - Wenn es schwierig bleibt
• Sonderveranstaltung: Kindern Halt geben - Wenn die Sucht der Eltern im Vordergrund steht
Sie können am gesamten Curriculum (3 Bausteine) teilnehmen oder die Bausteine sowie die Sonderveranstaltung einzeln besuchen.

Empfehlung für:

Lehrer
Erzieher
Multiplikatoren

Ansprechpartner:

Angela Lüken

Adresse:

Deutscher Kinderschutzbund (DKSB)
Landesverband Sachsen e.V.
Klopstockstr. 50, 01157 Dresden

Telefon:

0351 - 42 42 009

E-Mail:

lueken@kinderschutzbund-sachsen.de

Link:

www.kinderschutzbund-sachsen.de/seminare

Region:

Sachsen

Art des Angebotes:

Fortbildung




KW - Fortbildung: Kinder in guten Händen - Präventive Kinderschutzarbeit in Kita und Kindertagespflege in Sachsen

Partner:

Deutscher Kindesschutzbund, Landesverband Sachsen e.V.

Angebotsinhalt:

Kinderschutz in der Kita stellt die Fachkräfte vor Ort vor große Herausforderungen. Sie haben den Auftrag Kindeswohlgefährdung zu kennen. Doch wo fängt Kindeswohlgefährdung an? Die dreitägige Fortbildung(nicht im Block) bietet Ihnen Sicherheit in den gesetzl. Grundlagen, Wissen zu Ihren Unterstützungssystemen, Hinweise zum Gespräch mit den Eltern, Wissen zum Umgang mit dem betroffenen Kind und viele andere Aspekte.

Empfehlung für:

Erzieher
Multiplikatoren

Ansprechpartner:

Katja Sturm, Wencke Röhner

Adresse:

Messering 8A
01067 Dresden

Telefon:

0351 / 42 42 009

E-Mail:

sturm@kinderschutzbund-sachsen.de, roehner@kinderschutzbund-sachsen.de

Link:

https://www.kinder-in-guten-haenden.de/

Region:

Sachsen

Art des Angebotes:

Fortbildung




KW - Trampolin - ein Angebot für Kinder suchtkranker Eltern

Partner:

Deutsches Institut für Sucht- und Präventionsforschung (DISuP), Deutsches Zentrum für Suchtfragen des Kindes- und Jugendalters (DZSKJ)

Angebotsinhalt:

Kinder, die mit mindestens einem Elternteil leben, der unter einer Suchterkrankung leidet, sind vielfältigen Belastungen ausgesetzt. Das Programm "Trampolin" richtet sich in Form eines Gruppenangebotes an genau diese Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren.

Die Fach- und Koordinierungsstelle Suchtprävention Sachsen hat die Koordinierung des Projekts "Trampolin" in Sachsen übernommen. Neben dem regelmäßigen Austausch der sächsischen Trampolin-Trainer*innen wollen wir möglichst viele Regionen motivieren und dabei unterstützen Trampolin-Kurse anzubieten. Für interessierte Einrichtungen der Sucht-, Familien-, Jugend- und Selbsthilfe bietet das Projekt "Trampolin" eine standardisierte, niedrigschwellige und wissenschaftlich evaluierte Präventionsmaßnahme für die hoch belastete und in ihrer Entwicklung gefährdete Zielgruppe.

Empfehlung für:

6 - 15 Jährige
Erzieher
Multiplikatoren

Ansprechpartner:

Sophia Linhart

Adresse:

Fach- und Koordinierungsstelle
Suchtprävention Sachsen
Glacisstraße 26,
01099 Dresden

Telefon:

0351 - 440 477 18

E-Mail:

linhart@suchtpraevention-sachsen.de

Link:

https://www.suchtpraevention-sachsen.de/projekte/suchtmittelspezifische-suchtpraevention/trampolin/

Region:

Sachsen

Art des Angebotes:

Projekt




KW - Wie geht's? - Wanderausstellung

Partner:

Irrsinnig Menschlich e.V.

Angebotsinhalt:

Die Heldinnen und Helden der Ausstellung „Wie geht's?“ sind junge Menschen. Sie sprechen über ihre Sorgen und davon, was ihnen geholfen hat.
Die Ausstellung will
* über seelische Gesundheit informieren,
* Ängste und Vorurteile abbauen und
* zeigen, dass wir gemeinsam etwas tun können.
Die Ausstellung richtet sich an Jugendliche, Lehrer, Eltern und andere Menschen, die sich für Heranwachsende engagieren. Hilfreich ist es, die Ausstellung zu begleiten mit Ge-
sprächen, Aktionen und Schulprojekten
Zu den 8 Themen der Ausstellung gibt es kleine Info-Pocket-Guides zum Mitnehmen. Die Ausstellung können Sie kostenpflichtig ausleihen oder käuflich erwerben.

Empfehlung für:

10 - 18 Jährige
Lehrer
Erzieher
Multiplikatoren

Ansprechpartner:

Sabine Recha

Adresse:

Irrsinnig Menschlich e.V.
Philipp-Rosenthal-Str. 55
04103 Leipzig

Telefon:

0 341 -2289-90

E-Mail:

s.recha@irrsinnig-menschlich.de

Link:

www.irrsinnig-menschlich.de/material/

Region:

Sachsen

Art des Angebotes:

Projekt




KW: Mobiler Jugendschutz

Partner:

Netzwerk für Kinder- und Jugendarbeit e.V.

Angebotsinhalt:

Das Projekt "Mobiler Jugendschutz" ist im Landkreis Bautzen unterwegs und führt gemeinsam mit Partnern vor Ort verschiedene präventive Veranstaltungen und Projekte durch. Die Grundlage bildet der §14 des Sozialgesetzbuches VIII.
Die derzeitigen Angebote befassen sich u.a. mit den Themen:
* psychische Gesundheit
* Sexualpädagogik, Aidsprävention,
* Suchtprävention, Gewaltprävention,
* Medienkompetenz
Für die Angebote entstehen im Landkreis Bautzen keine Honorarkosten.

Empfehlung für:

6 - 18 Jährige
Lehrer
Multiplikatoren

Ansprechpartner:

Ines Pröhl, Cordula Schurz

Adresse:

Lutherstraße 13
01877 Bischofswerda

Telefon:

03594 -704723

E-Mail:

ines.proehl@kijunetzwerk.de; cordula.schurz@kijunetzwerk.de

Link:

https://www.kijunetzwerk.de/de/kinder-und-jugendarbeit/mobiler-jugendschutz.html

Region:

Landkreis Bautzen

Art des Angebotes:

Projekt




Landesverband KiEZ (Kindererholungszentren) Sachsen e.V.

Partner:

Landesverband KiEZ (Kindererholungszentren) Sachsen e.V.

Angebotsinhalt:

Ziel ist die Profilierung von KiEZ als außerschulischen Lernort. „Lernen durch Erleben“ wird durch moderne Gruppenunterkünfte mit lehrplanorientierten Programmen, Naturerlebnissen, Angeboten zur Teamfähigkeit und zur gesunden Lebensweise mit Sport, Bewegung und Ernährung in der konzeptionellen Entwicklung im eigenen KiEZ umgesetzt. Die Kindererholungszentren sind ein Element der Jugendhilfe und damit Partner für Familien, Schulen, Vereine und Verbände. Besonders neue Formate von Kooperationen zwischen den Bildungsträgern Schule und Jugendhilfe sollen aufgebaut werden. KiEZ leisten einen Beitrag zur Erfüllung des Bildungsauftrages, indem die Angebote vor allem die nichtformelle und informelle Bildung junger Menschen initiieren. KiEZ fördern mit den Angeboten soziales Lernen und bürgerschaftliches Engagement und werden mit der gemeinnützigen Verantwortung als freier Träger der Jugendhilfe gerecht. Die Hauptzielgruppe sind Kinder und Jugendliche in der Altersgruppe von 6 bis 16 Jahren. Neben den Hauptzielgruppen sind die KiEZe für Gruppen der Familien-, Jugend- und Bildungsarbeit und Freizeitgestaltung offen. Die inhaltlichen Angebote fördern interkulturelle Kompetenzen und sind Grundlage für internationale Schul- und Jugendbegegnungsprogramme, besonders mit Polen und Tschechien.

Empfehlung für:

6 - 18 Jährige
Lehrer
Erzieher
Multiplikatoren

Ansprechpartner:

Winni Kettner

Adresse:

Landesverband KiEZ Sachsen e.V.
Am Filzteich 4 a
08289 Schneeberg

Telefon:

03772 - 229 33, 03772 - 225 06

E-Mail:

info@kiez.com, bildung@kiez.com

Link:

https://kiez.com/angebote.html

Region:

Weißwasser, Seifhennersdorf, Sebnitz, Schmalzgrube, Schneeberg, Auerbach

Art des Angebotes:

Projekt




LEBENSKÜNSTLER - ein Spiel zur Lebenskompetenzförderung

Partner:

Fach- und Koordinierungsstelle Suchtprävention Sachsen

Angebotsinhalt:

Mit LEBENSKÜNSTLER werden spielerisch und interaktiv soziale, emotionale und kognitive Fähigkeiten trainiert. Dazu gehören u. a. die Wahrnehmung und der Ausbau eigener Stärken, der Umgang mit Gefühlen sowie die Förderung des kritischen und kreativen Denkens. Die Schüler*innen haben die Möglichkeit, ihr(e) Kommunikations- und Konfliktlösefähigkeiten, Einfühlungsvermögen und Teamfähigkeit auszubauen.
LEBENSKÜNSTLER eignet sich insbesondere für Schüler*innen der 5. bis 7. Klassenstufe. Die Umsetzung kann durch Pädagog*innen oder Schüler*innen höherer Klassenstufen an den Schulen erfolgen und ist beispielsweise als Wohlfühl- oder Willkommensprojekt für die Schüler*innen der 5. Klassen geeignet.LEBENSKÜNSTLER wird ab Januar 2020 in der Fach- und Koordinierungsstelle, Bereich Lebenskompetenzförderung | Universelle Suchtprävention zur Ausleihe zur Verfügung stehen.

Empfehlung für:

10 - 15 Jährige
Lehrer
Erzieher

Ansprechpartner:

Katharina Lindner

Adresse:

Sächsische Landesvereinigung für Gesundheitsförderung
Fach- und Koordinierungsstelle Suchtprävention Sachsen
Könneritzstraße 5
01067 Dresden

Telefon:

03 51 / 501963-84

E-Mail:

lebenskompetenz@suchtpraevention-sachsen.de

Link:

https://www.suchtpraevention-sachsen.de/projekte/lebenskompetenz-foerderung/lebenskuenstler/

Region:

Sachsen

Art des Angebotes:

Projekt




Lehrerfortbildung: Lärm - ein Thema für die Schule?

Partner:

Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt

Angebotsinhalt:

Für mehr Ruhe zu werben und vor Lärm zu warnen hat gute Gründe. Lärmfolgen zählen nach dem Bundes-Immissionsschutzgesetz zu den Umweltschäden. Gehörschäden unter Jugendlichen nehmen besorgniserregend zu. Während der 3-stündigen Veranstaltung werden die Teilnehmer zielgruppenorientiert durch eigenes Messen und Experimentieren in Kleingruppen viele Möglichkeiten kennen lernen, mit Schülern verschiedener Altersstufen fachübergreifend und fächerverbindend zum Thema „Lärm“ zu arbeiten.
Im Mittelpunkt stehen praktische Aktivitäten (z.B. Schallmessungen, kleine Experimente zu den physikalischen Grundlagen des Schalls) die Fragen der Auswirkungen des Lärms auf unseren Organismus (physische, psychische und soziale Folgen) und Wissenswertes über Schallschutzmaßnahmen.
Die Fortbildung ist besonders geeignet für geschlossene Kollegien einzelner Einrichtungen.
Termin und Ort nach Absprache.

Empfehlung für:

Lehrer
Erzieher
Multiplikatoren

Ansprechpartner:

Adresse:

Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt, Akademie
Riesaer Straße 7
01129 Dresden

Telefon:

0351 - 814 16 600

E-Mail:

https://www.lanu.de/de/kontakt.html?lc=87

Link:

www.lanu.de/de/Bilden/Fortbildungen/Lehrerfortbildung/Laerm-ein-Thema-fuer-die-Schule.html

Region:

Sachsen

Art des Angebotes:

Projekt




Lehrerfortbildung: Regionaler Zirkel Schulische Gesundheitsförderung

Partner:

LSJ Sachsen e.V.

Angebotsinhalt:

Im Auftrag des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus wurde für Pädagogen und Akteure der Gesundheitsförderung mit dem Regionalen Zirkel „Schulische Gesundheitsförderung“ eine Plattform für fachlichen Austausch und Informationen geschaffen.
Die drei Handlungsfelder Bewegung und Sport, Ernährungs- und Verbraucherbildung und Lebenskompetenz bilden den inhaltlichen Rahmen.
Im Rahmen dieser Zirkelreihe wird in jedem Schulhalbjahr eine Fortbildung in jedem SBA-Bereich zum Thema Schulische Gesundheitsförderung angeboten. Unter Berücksichtigung der langjährigen Erfahrungen in der Schulischen Gesundheitsförderung verfolgt der Veranstalter den Ansatz, theoretische Grundlagen und praxisbewährte Angebote und Konzepte vorzustellen.
Ziel ist die Erweiterung der pädagogischen Handlungskompetenz von Multiplikatoren. Es werden Wege und Methoden aufgezeigt, wie Themenschwerpunkte in Unterricht und Hort eingebunden werden können. Fakten und Hintergründe und die thematische Relevanz im Schul- und Hortalltag werden vorgestellt und diskutiert.

Empfehlung für:

6 - 18 Jährige
Lehrer
Erzieher
Multiplikatoren

Ansprechpartner:

Sabine Zubrägel

Adresse:

LSJ Sachsen e.V.
Hoyerswerdaer Straße 22
01099 Dresden

Telefon:

0351 - 20 98 00 74

E-Mail:

sabine.zubraegel@lsj-sachsen.de

Link:

https://lsj-sachsen.de/verein/arbeitsfelder/gesundheitsfoerderung/regionale-zirkel/

Region:

Sachsen

Art des Angebotes:

Fortbildung




Lehrerfortbildung: Unfallverhütung in Schulen

Partner:

Unfallkasse Sachsen

Angebotsinhalt:

Die Unfallkasse Sachsen bietet jedes Jahr unter dem Stichwort Unfallverhütung in Schulen ein breites Spektrum an Lehrerfortbildungen. Dies betrifft besonders die Themenfelder Gewaltprävention, Psychische und Physische Gesundheit. Die Teilnahme an den Seminaren ist für Beschäftigte der bei der Unfallkasse Sachsen versicherten Unternehmen kostenfrei.

Empfehlung für:

6 - 18 Jährige
Lehrer
Erzieher
Multiplikatoren

Ansprechpartner:

Anett Rodig

Adresse:

Unfallkasse Sachsen
Rosa-Luxemburg-Str. 17a
01662 Meißen

Telefon:

03521 - 72 43 18

E-Mail:

seminar@uksachsen.de

Link:

www.unfallkassesachsen.de/service/seminar-angebot/

Region:

Sachsen

Art des Angebotes:

Fortbildung




Lehrkräfteworkshop: Vielfalt entdecken – "Wir-Gefühl" stärken (Grundschule)

Partner:

Cristoffel Blindenmission

Angebotsinhalt:

In einer Klasse sind alle unterschiedlich. Jedes Kind sieht anders aus, findet andere Sachen gut und hat ganz eigene Begabungen und Talente. Vielfalt ist eigentlich das, was wir uns wünschen, sie wird aber auch als anstrengend erlebt. Nach dem Motto "Ich – Du – Wir" anstatt "Ich und die Anderen" gibt dieser Workshop zahlreiche praktische und kreative Unterrichtsanregungen zur Förderung relevanter Fähigkeiten, um Vielfalt schätzen zu lernen, emphatisch miteinander umzugehen und Ausgrenzung entgegenzuwirken.

Empfehlung für:

6 - 10 Jährige
Erzieher

Ansprechpartner:

Andrea Müller

Adresse:

Christoffel-Blindenmission Deutschland e.V.
Stubenwald-Allee 5
64625 Bensheim

Telefon:

06251- 131-293

E-Mail:

andrea.mueller@cbm.de

Link:

https://www.cbm.de/fuer-schulen/lehrkraefteworkshops.html

Region:

Deutschland

Art des Angebotes:

Fortbildung




Lesen gegen Gewalt

Partner:

Stadtbibliothek Chemnitz

Angebotsinhalt:

Gewalt gegen Kinder und Jugendliche sowie Konflikte unter Gleichaltrigen sind äußerst brisante Themen, die in der Kinder- und Jugendliteratur auf vielfältige Weise behandelt werden. Ursachen und Zusammenhänge werden differenziert und nachvollziehbar dargestellt. Die Verantwortung der Gesellschaft und des Einzelnen, ihr Scheitern oder ihr Erfolg werden aufgezeigt, Wege zur Verhinderung, zur friedlichen Bewältigung von Konflikten angeboten. Autorenlesungen bieten dabei einen guten Ausgangspunkt für die Auseinandersetzung mit schwierigen Themen und anschließende Gespräche mit den Kindern und Jugendlichen.
Die Projekte „Lesen gegen Gewalt“ und „Mobil für Toleranz“ werden vom Verein Förderer der Stadtbibliothek Chemnitz e. V. initiiert und vom Lokalen Aktionsplan für Demokratie, Toleranz und ein weltoffenes Chemnitz (LAP) gefördert.

Empfehlung für:

6 - 18 Jährige
Lehrer
Erzieher

Ansprechpartner:

Karsta Kühnlein (Kl. 1-4, Hort), Nancy Mickel (ab Kl. 5)

Adresse:

Stadtbibliothek Chemnitz
Moritzstraße 20
09111 Chemnitz

Telefon:

03714884276 oder 03714884291

E-Mail:

karsta.kuehnlein@stadtbibliothek-chemnitz.de, nancy.mickel@stadtbibliothek-chemnitz.de

Link:

https://www.stadtbibliothek-chemnitz.de/angebote-medienpaedagogik/lehrerinnen/lesen-gegen-gewalt

Region:

Landkreis Erzgebirgskreis, Stadt Chemnitz

Art des Angebotes:

Projekt




LIEBESLEBEN - Das Mitmach-Projekt

Partner:

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)

Angebotsinhalt:

LIEBESLEBEN - Das Mitmach-Projekt« ist ein interaktives, kostenfreies Angebot der BZgA zur HIV- und STI-Prävention sowie zur Förderung der sexuellen Gesundheit für weiterführende Schulen. Im Mittelpunkt stehen sechs Themenmodule mit attraktiven Methoden und Materialien. Sie vermitteln Schülerinnen und Schülern Informationen und Handlungskompetenzen für den persönlichen Umgang mit den Themen HIV und anderen STI, Schutz und Safer Sex, Körper und Gefühle, Sexualität und Medien, Vielfalt und Respekt sowie Freundschaft und Beziehung. Ein BZgA-Team moderiert die Module vor Ort. Durch die Verbindung zu den Rahmenlehrplänen unterstützt und entlastet es die Schulen.

Empfehlung für:

10 - 18 Jährige
Lehrer
Erzieher
Multiplikatoren

Ansprechpartner:

Adresse:

Sinus - Büro für Kommunikation GmbH
Projektim Auftrag der BZgA:
Habsburgerring 3
50674 Köln

Telefon:

0221 - 272 25 52 51

E-Mail:

liebesleben@sinus-bfk.de

Link:

https://www.liebesleben.de/fachkraefte/das-liebesleben-mitmachprojekt/

Region:

Deutschland

Art des Angebotes:

Sonstiges




Mausoleum ohne Mäuse? - Kinder entdecken den Südfriedhof Leipzig

Partner:

Stadt.Name.Land

Angebotsinhalt:

Stadt.Name.Land zeigt den Schülern einige dieser bedeutenden, berühmten und manchmal auch kuriosen Grabstellen. Zu dieser Tour gehört auch die Besichtigung der Friedhofskapelle, in der Schüler einen besonderen Zugang zum Thema Sterben und Trauern bekommen. Sie können sich genau in der Trauerhalle umsehen, den Platz sehen, wo der Sarg während einer Trauerfeier steht und erfahren, was anschließend mit dem Sarg und dem Verstorbenen passiert.
Diese Tour dauert 90 Minuten und ist für Kinder ab dem Vorschulalter geeignet.

Empfehlung für:

3 - 18 Jährige

Ansprechpartner:

Adresse:

Stadt.Name.Land.
Haus der Demokratie
Bernhard-Göring-Straße 152
04277 Leipzig

Telefon:

0341 - 306 54 12

E-Mail:

post@stadtnameland.de

Link:

http://www.stadtnameland.de/S%C3%BCdfriedhof.html

Region:

Stadt Leipzig

Art des Angebotes:

Projekt




MFM / Die Zyklusshow - Dem Geheimcode meines Körpers auf der Spur

Partner:

My fertility matters - MFM Deutschland e.V.

Angebotsinhalt:

Unter dem Titel: „Dem Geheimcode meines Körpers auf der Spur“ werden junge Mädchen zwischen 9 und 13 Jahren in dem Workshop darin unterstützt, einen positiven Zugang zu ihrem weiblichen Körper zu finden.Nach dem Motto: „Ich kann nur schützen, was ich schätzen gelernt habe!“ setzen sich Mädchen auf spielerische Weise unter Einsatz vielfältiger Materialien mit den Veränderungen in ihrem Körper auseinander.

Der Workshop dauert 4 bis 5 Stunden. Auf Anfrage kommen die Referentinnen in Ihre Einrichtung und führen bei Interesse im Vorfeld einen Informationsabend für Eltern durch.

Empfehlung für:

10 - 15 Jährige
Lehrer
Multiplikatoren

Ansprechpartner:

Susann Oßmann

Adresse:

MfM
Zentrum für NFP,

St. Elisabeth-Krankenhaus,

Biedermannstr.84
, 04277 Leipzig

Telefon:

0341 - 30 37 820

E-Mail:

nfp-zentrum.leipzig@gmx.de

Link:

https://www.mfm-programm.de/index.php

Region:

Sachsen

Art des Angebotes:

Projekt




MFM / Männer für Männer - Agenten auf dem Weg

Partner:

My fertility matters - MFM Deutschland e.V.

Angebotsinhalt:

Von einem männlichen Referenten geleitet, erleben und erfahren Jungen im Alter von 10 - 12 Jahren in diesem Workshop auf spielerische, alters- und geschlechtsspezifische Art und Weise, was in ihrem Körper und im Körper der Mädchen vor sich geht, wenn sie erwachsen werden.
In einem von den Jungen selbst gespielten Agentenspiel geht es zunächst um das Zeugungs- und Befruchtungsgeschehen.In diesem Zusammenhang werden die Jungen auch mit dem Zyklusgeschehen der Frau bekannt gemacht und verstehen die Bedeutung der Regelblutung. Im zweiten Teil des Workshops werden die Veränderungen des eigenen Körpers während der Pubertät thematisiert.
Der Workshop dauert ca. 5 Stunden. Auf Anfrage kommen die Referenten in Ihre Einrichtung und führen bei Interesse im Vorfeld einen Informationsabend für Eltern durch.

Empfehlung für:

10 - 15 Jährige
Lehrer

Ansprechpartner:

Susann Oßmann

Adresse:

MfM
Zentrum für NFP,

St. Elisabeth-Krankenhaus,

Biedermannstr.84
, 04277 Leipzig

Telefon:

0341 - 30 37 820

E-Mail:

nfp-zentrum.leipzig@gmx.de

Link:

https://www.mfm-programm.de/index.php

Region:

Deutschland

Art des Angebotes:

Projekt




Mit Köpfchen gegen Krebs

Partner:

Präventionszentrum des Universitäts KrebsCentrums Dresden (UCC)

Angebotsinhalt:

Das Projekt vermittelt Schülern ab der 7. Klasse in Kleingruppen und Experimenten Wissen über die Krankheit Krebs sowie über Möglichkeiten, das individuelle Krankheitsrisiko zu reduzieren.

Empfehlung für:

10 - 18 Jährige

Ansprechpartner:

Dr. rer. medic. Dipl.-Psych. Friederike Stölzel

Adresse:

Telefon:

0351 - 458 74 46

E-Mail:

Link:

https://www.uniklinikum-dresden.de/de/das-klinikum/universitaetscentren/universitaets-krebscentrum-ucc/core-units/praeventions-und-bildungszentrum-am-ucc/angebote-fuer-schulen/projekt-mit-koepfchen-gegen-krebs-be-smart-against-cancer

Region:

Sachsen

Art des Angebotes:

Projekt




Papilio: Präventionsprogramme für Kitas und Grundschulen

Partner:

Papilio gemeinnützige GmbH

Angebotsinhalt:

Papilio ist ein Sozialunternehmen, das sich dafür einsetzt, dass Kinder frühzeitig (= rechtzeitig) in ihrer Entwicklung gefördert werden. Denn Entwicklungsförderung ist der beste Beitrag zur Prävention gegen Sucht und Gewalt. Ganz besonders sind Kinder im Fokus, die nicht aus optimalen Verhältnissen kommen. Für diese Kinder ist die Kita die zweite Chance im Leben. Hierfür entwickelt und verbreitet Papilio Präventionsprogramme und Präventionsmodule. Konkret sind dies: Papilio-U3: Präventionsprogramm für Kitas mit unter Dreijährigen (Krippen), Entwicklung 2017 - 2019.
Papilio-3 bis 6*: Präventionsprogramm für Kitas mit 3- bis 6-jährigen Kindern, entwickelt 2003.
Papilio-ElternClub: Modul für ErzieherInnen in Kitas zur Einbindung der Eltern.
Papilio-Integration: Praxisseminar für ErzieherInnen in Kitas zum Umgang mit Kindern mit Fluchterfahrung.
Papilio-6 bis 9: Präventionsprojekt "Paula kommt in die Schule" für Grundschulen und Horte, Entwicklung 2016 - Frühjahr 2019.

Empfehlung für:

3 - 10 Jährige
Erzieher
Multiplikatoren

Ansprechpartner:

Papilio Team oder Renate Weber (Ansprechpartnerin Fortbildungsmanagement)

Adresse:

Papilio e.V.
Ulmer Straße 94
86156 Augsburg

Telefon:

0821- 4480 8596 oder 0821 4480 8596 (Renate weber)

E-Mail:

kontakt@papilio.de

Link:

www.papilio.de/

Region:

Deutschland

Art des Angebotes:

Projekt




Primärprävention von Ess-Störungen

Partner:

Universitätsklinikum Jena

Angebotsinhalt:

Die Programme der Uniklinik Jena dienen der Förderung eines gesunden Ess- und Bewegungsverhaltens sowie der Primärprävention von Essstörungen und wurden über mehrere Jahre an über 100 Thüringer Schulen und mit Beteiligung von über 2.000 Lehrkräften und Schüler*innen entwickelt, erprobt und wissenschaftlich evaluiert.
Es werden folgende Programme für die Durchführung in der Schule oder Hort angeboten:
PriMa - Primärprävention Magersucht (für Mädchen der 6. Klasse),
TOPP - Teenager ohne pfundige Probleme(für Jungen der 6. Klasse),
Torera - "Kampf dem Stier" (für Mädchen und Jungen der 7. Klasse),
STARK - Stationsarbeit zur Auffrischung (für Mädchen und Jungen der 8. Klasse).
ie Programm-Materialien (Manuale, Arbeitshefte, Poster/Bilder usw.) kostenlos für Lehrkräfte, Mittler-Personen und Studierende zur Verfügung.

Die Programme PriMa, TOPP, Torera und STARK können nach Anforderung eines Passwortes direkt als ZIP-Ordner heruntergeladen werden.

Empfehlung für:

10 - 18 Jährige
Lehrer
Erzieher
Multiplikatoren

Ansprechpartner:

Uwe Berger

Adresse:

Stoystr. 3
07740 Jena

Telefon:

03641 9 398031

E-Mail:

uwe.berger@med.uni-jena.de

Link:

https://www.uniklinikum-jena.de/mpsy/Forschung/Abgeschlossene+Projekte/BMBF_+Essst%C3%B6rungen/PriMa+_+Co-p-812.html

Region:

Deutschland

Art des Angebotes:

Projekt




Programm „Schatzsuche“ – Förderung des seelischen Wohlbefindens von Kindern in Kitas

Partner:

Sächsische Landesvereinigung für Gesundheitsförderung (SLfG) in Kooperation mit der Techniker Krankenkasse

Angebotsinhalt:

Das Elternprogramm Schatzsuche verfolgt das Ziel, das seelische Wohlbefinden von Kindern zu fördern. Durch den ressourcenorientierten Ansatz des Projekts wird die Aufmerksamkeit der Erwachsenen verstärkt auf die Stärken, Schutzfaktoren und unentdeckten „Schätze“ der Kinder gerichtet. Erzieherinnen und Erzieher werden qualifiziert, das Elternprogramm in ihren Einrichtungen durchzuführen.

Empfehlung für:

3 - 6 Jährige
Erzieher
Multiplikatoren

Ansprechpartner:

Kerstin Schnepel, Annekathrin Weber

Adresse:

Sächsische Landesvereinigung für Gesundheitsförderung e.V.
Könneritzstraße 5
01067 Dresden

Telefon:

0351 - 50 19 36 42

E-Mail:

schnepel@slfg.de

Link:

www.slfg.de/projekt/schatzsuche-foerderung-des-seelischen-wohlbefindens-von-kindern-in-kitas/

Region:

Sachsen

Art des Angebotes:

Projekt




Programm: Eigenständig werden

Partner:

Sächsische Landesvereinigung für Gesundheitsförderung e.V.

Angebotsinhalt:

Eigenständig werden ist ein Unterrichtsprogramm zur Gesundheitsförderung, Suchtprävention und Persönlichkeitsentwicklung für die Grund- und Förderschule. Es beruht auf dem von der WHO empfohlenen Ansatz der Förderung der Lebenskompetenzen von Kindern und Jugendlichen. Das Unterrichtsprogamm wird im Rahmen der Fortbildung ausgereicht.

Empfehlung für:

6 - 10 Jährige
Lehrer
Erzieher

Ansprechpartner:

Kerstin Schnepel, Anet Rafelt

Adresse:

Sächsische Landesvereinigung für Gesundheitsförderung
Fach- und Koordinierungsstelle Suchtprävention Sachsen
Könneritzstraße 5
01067 Dresden

Telefon:

0351 - 50 1963 42 oder 03 51 - 501 936 - 83

E-Mail:

lebenskompetenz@suchtpraevention-sachsen.de

Link:

https://www.suchtpraevention-sachsen.de/projekte/lebenskompetenz-foerderung/eigenstaendig-werden/

Region:

Sachsen

Art des Angebotes:

Projekt




Programm: Freunde

Partner:

Sächsische Landesvereinigung für Gesundheitsförderung e.V.

Angebotsinhalt:

FREUNDE ist ein Präventionsangebot für Kindertageseinrichtungen. Es ist eingebettet in das Handlungsfeld Lebenskompetenz des sächsischen Gesundheitsziels „Gesund aufwachsen.
Das Programm stärkt mit den pädagogischen Vorhaben die Lebenskompetenzen und das Selbstbewusstsein der Kinder bereits im frühen Alter. Die zentralen Anliegen sind dabei, ein positives Konzept von Gesundheit zu vermitteln, an den Ressourcen der Kinder (und pädagogischen Fachkräfte) anzusetzen und Sucht- und Gewaltproblemen vorbeugen. FREUNDE-Trainer bieten das standardisierte Fortbildungsprogramm für pädagogisches Fachpersonal an. Die Umsetzung in den Alltag der Kindertageseinrichtungen erfolgt über die Erzieherinnen und Erzieher.

Empfehlung für:

3 - 6 Jährige
Erzieher
Multiplikatoren

Ansprechpartner:

Kerstin Schnepel, Anet Rafelt

Adresse:

Fach- und Koordinierungsstelle Suchtprävention Sachsen
Sächsische Landesvereinigung für Gesundheitsförderung
Könneritzstraße 5
01067 Dresden

Telefon:

0351 - 50 1963 42

E-Mail:

lebenskompetenz@suchtpraevention-sachsen.de

Link:

https://www.suchtpraevention-sachsen.de/projekte/lebenskompetenz-foerderung/freunde/

Region:

Sachsen

Art des Angebotes:

Projekt




Programm: Kindergarten plus

Partner:

Deutsche Liga für das Kind in Familie und Gesellschaft

Angebotsinhalt:

Ziel von Kindergarten plus ist die Stärkung der Persönlichkeit 4 bis 5-jähriger Kinder in Kitas. Dieses Ziel wird erreicht durch eine gezielte Förderung der emotionalen und sozialen Kompetenzen der an dem Programm teilnehmenden Kinder. Unter Berücksichtigung ihrer individuellen Fähigkeiten werden die für den Lernerfolg im Kindergarten und im späteren Leben unverzichtbaren Basisfähigkeiten gefördert.
Neun Module und ein Ergänzungsmodul behandeln kindgerecht die Themen Körper, Sinne, Gefühle, Beziehungen, Grenzen und Regeln, Lösung von Konflikten.
In Spielen, Übungen, Gesprächen, Liedern und mittels kreativer Methoden werden die Kinder angeregt,
* Körperbewusstsein zu entwickeln,
* die eigenen Sinne zu erfahren,
* Gefühle bei sich und anderen wahrzunehmen und zu benennen,
* Kompromisse zu schließen
* Konflikte gewaltfrei zu lösen.
Die Kinder werden von zwei Spielfiguren (Handpuppen) durch das Programm begleitet: ein Mädchen und ein Junge mit Namen Tula & Tim. Zu den pädagogischen Materialien gehört auch eine Musik-CD mit speziell für das Programm ausgewählten Liedern. Kindergarten plus ist daher sowohl ein Bildungsprogramm als auch ein primärpräventives Programm nach dem Setting-Ansatz. Neben den Kindern bezieht Kindergarten plus die Eltern, Erzieher/-innen sowie die gesamte Kindertageseinrichtung und ihren Träger ein.

Empfehlung für:

3 - 6 Jährige
Erzieher

Ansprechpartner:

Stella Valentien

Adresse:

Deutsche Liga für das Kind in Familie und Gesellschaft,
Charlottenstraße 65
10117 Berlin

Telefon:

0157 5422 5377 oder 030 - 28 59 99 70

E-Mail:

info@kindergartenplus.de

Link:

www.kindergartenplus.de

Region:

Deutschland

Art des Angebotes:

Projekt




Programm: Klasse2000 --> Geeignet als begleitende pädagogische Maßnahme für das EU-Schulprogramm!

Partner:

Verein Programm Klasse2000 e.V.

Angebotsinhalt:

Klasse2000 ist ein Unterrichtsprogramm und begleitet Kinder von der 1. bis zur 4. Klasse. Rund 15 besondere KLARO-Stunden werden pro Schuljahr in den normalen Unterricht integriert. Mit KLARO, der Sympathiefigur von Klasse2000, lernen die Kinder, was sie selbst dafür tun können, damit es ihnen gut geht - aktiv, anschaulich und mit viel Spaß!

Für Informationen über die Förderung von Klasse2000 über die Geschäftsstelle der Landesrahmenvereinbarung Präventionsgesetz kontaktieren Sie bitte die Sächsische Landesvereinigung für Gesundheitsförderung e.V.: https://www.slfg.de/kontakt/

Empfehlung für:

6 - 10 Jährige

Ansprechpartner:

Dr. Ewa Rojek-Biermann

Adresse:

Feldgasse 37
90489 Nürnberg

Telefon:

0911 - 89 12 115

E-Mail:

Ewa.Rojek@klasse2000.de

Link:

www.klasse2000.de

Region:

Deutschland

Art des Angebotes:

Projekt




Programm: MindMatters

Partner:

Sächsische Landesvereinigung für Gesundheitsförderung e.V. und BARMER, Sachsen

Angebotsinhalt:

Ein praxiserprobtes und wissenschaftlich fundiertes Programm zur Förderung der psychischen Gesundheit an Schulen ist das Programm Mindmatters. Es richtet sich an Grundschulen, Oberschulen, Gymnasien und Berufsschulen. Das Programm besteht aus Schulentwicklungs- und Unterrichtsmodulen. Es liefert zahlreiche Anregungen und Arbeitsmaterialien, mit denen Schulen ihren Bildungs- und Erziehungsauftrag gesundheitsförderlich ausbauen können. Interessierte Schulen können das Programm mit Hilfe der Unterlagen selbstständig umsetzen.

NEU: Angebot zur Ausbildung als Schulberater/-in für Mind Matters. Es richtet sich an Lehrer und Schulsozialarbeiter.

Empfehlung für:

6 - 18 Jährige
Lehrer
Multiplikatoren

Ansprechpartner:

Kerstin Schnepel

Adresse:

Sächsische Landesvereinigung für Gesundheitsförderung
Könneritzstraße 5
01067 Dresden

Telefon:

0351 - 50 19 36 42

E-Mail:

post@slfg.de

Link:

www.slfg.de/projekt/mindmatters-mit-psychischer-gesundheit-gute-schule-entwickeln/

Region:

Sachsen

Art des Angebotes:

Projekt




Programm: Rebound

Partner:

FINDER e. V.

Angebotsinhalt:

REBOUND ist ein Lebenskompetenz- und Risikokompetenzprogramm.
Das universelle Präventionsprogramm richtet sich an junge Menschen ab 14 Jahren und wird überwiegend in neunten Klassen weiterführender Schulen aller Schulformen umgesetzt. Darüber hinaus kann es in Einrichtungen der Jugendhilfe durchgeführt werden.
Es fördert die Teilnehmenden bei der Entwicklung wichtiger Sozial- und Selbstkompetenzen. Diese tragen zu einem verantwortungsvollen Umgang mit Risikothemen, insbesondere dem Umgang mit Alkohol und anderen Drogen bei. REBOUND hilft Jugendlichen dabei, herauszufinden, was sie glücklich(er) macht, welche Stärken sie haben und wie sie diese auf Herausforderungen und Risiken anwenden können, die ihnen begegnen.
Das Programm wird von weitergebildeten Fachkräften (Lehrerkräfte und Sozialpädagogen) eigenständig in Form eines Kurses durchgeführt. Es umfasst 16 Einheiten zu jeweils 90 Minuten oder fünf Blocktage. Die Teilnehmenden profitieren von den erfahrungsbasierten Einheiten und der Arbeit mit Kurzfilmen.

Empfehlung für:

10 - 18 Jährige
Lehrer
Erzieher
Multiplikatoren

Ansprechpartner:

Maximilian von Heyden

Adresse:

FINDER e. V.
Rudi-Dutschke-Straße 23
10969 Berlin

Telefon:

030 4403 6946

E-Mail:

maximilian@rebound.schule

Link:

https://www.suchtpraevention-sachsen.de/projekte/lebenskompetenz-foerderung/rebound/?L=0

Region:

Deutschland, Sachsen

Art des Angebotes:

Projekt




Programm: Respektcoaches

Partner:

Jugendmigrationsdienste

Angebotsinhalt:

Unterschiedliche Meinungen akzeptieren, Position beziehen, argumentieren – das Bundes-Präventionsprogramm Respekt Coaches | Anti-Mobbing-Profis macht demokratische Werte für junge Menschen erlebbar und stärkt sie in ihrer Persönlichkeit.
Mit präventiven Angeboten an bundesweit rund 190 Standorten fördert das Programm Respekt, Toleranz und den Abbau von Vorurteilen an Schulen. Ziel ist es, den Blickwinkel zu erweitern und unterschiedliche Weltanschauungen und Lebensweisen besser zu verstehen. Gemäß dem Programm-Motto „Lass uns reden! Reden bringt Respekt“ geht es um gegenseitiges Zuhören, Haltung entwickeln und positive Erfahrungen durch einen respektvollen Umgang miteinander. Die Fachkräfte entwickeln unter Einbindung der relevanten Akteure an Schulen ein Präventionskonzept, in dem mit der Schule festgelegt wird, welche primärpräventiven Ziele Schwerpunkte sein sollen. Die Jugendmigrationsdienste setzen das Programm in den Schulen gemeinsam mit Partnern um.Das Programm richtet sich an weiterführende allgemeinbildene Schulen.Es gibt Standorte in Dresden, Pirna, Freital, Leipzig Stadt, Landkreis Leipzig, Aue, Löbau und Weißwasser

Empfehlung für:

10 - 18 Jährige
Lehrer
Multiplikatoren

Ansprechpartner:

Trägerübergreifende Fachstelle JMD Respekt Coaches: Juliane Marquardt und Sascha Horn

Adresse:

Servicebüro Jugendmigrationsdienste
Adenauerallee 12-14
53113 Bonn

Telefon:

030 214 096-28 und -27

E-Mail:

fachstelle@jugendmigrationsdienste.de

Link:

https://www.jmd-respekt-coaches.de/programm

Region:

Deutschland

Art des Angebotes:

Projekt




Programm: Sonnenschutz im Kindergarten – das Programm mit dem SonnenschutzClown

Partner:

Nationales Centrum für Tumorerkrankungen Dresden (NCT/UCC)

Angebotsinhalt:

Mit dem Programm „CLEVER IN SONNE UND SCHATTEN für Kindertagesstätten – mit dem SonnenschutzClown“ vermitteln Sie den richtigen Sonnenschutz altersgerecht und unterhaltsam bereits an die Kleinsten – kostenfrei, werbefrei und nicht kommerziell.

„CLEVER IN SONNE UND SCHATTEN für Kitas“ möchte Kinder, Erzieher:innen sowie Eltern für den Sonnenschutz sensibilisieren. Denn das richtige Verhalten in der Sonne ist eigentlich kinderleicht: im Schatten aufhalten, schützende Kleidung tragen und schließlich Sonnencreme nutzen. In der Kita halten sich die Kinder und Sie selbst oft im Freien auf – und das ist auch gut so. Besonders wichtig ist dabei die Gestaltung einer Umgebung, die Kinder und Mitarbeiter:innen optimal vor übermäßiger Sonnenstrahlung schützt. Das kostenfreies Projektpaket unterstützt Sie nachweislich dabei, Sonnenschutz eigenständig und nachhaltig im Kita-Alltag zu verankern.

Empfehlung für:

3 - 10 Jährige

Ansprechpartner:

Dr. rer. medic. Dipl.-Psych. Friederike Stölzel, Dr. rer. medic. Dipl.-Psych. Nadja Seidel

Adresse:

Nationales Centrum für Tumorerkrankungen Dresden (NCT/UCC)
Fetscherstr. 74 ·
01307 Dresden

Telefon:

0351 458-7445/-7446

E-Mail:

friederike.stoelzel@ukdd.de, nadja.seidel@ukdd.de

Link:

https://www.cleverinsonne.de/

Region:

Sachsen

Art des Angebotes:

Projekt




Projekt Drahtseil: Prävention und Beratung: Sucht - Gewalt - Medien

Partner:

Drahtseil (Diakonie Leipzig)

Angebotsinhalt:

Projekte werden zu den Themenkomplexen Sucht, Gewalt und Medien im Bausteinprinzip für jegliche Schulform angeboten. Die Bausteine können einzeln nach entsprechendem Themenbedarf bzw. aufeinander aufbauend nachgefragt werden. Dieses Prinzip fördert eine langfristige Zusammenarbeit und sichert somit die Nachhaltigkeit der vermittelten Inhalte. Projekte finden entsprechend der Altersgruppe sowohl im primär- als auch im sekundärpräventiven Rahmen statt.

Empfehlung für:

6 - 18 Jährige
Lehrer
Erzieher
Multiplikatoren

Ansprechpartner:

Susanne Kohl, Stefanie Gerisch, Nicole Baumgart u.a.

Adresse:

Diakonisches Werk Innere Mission Leipzig e.V.
DRAHTSEIL
Ritterstraße 5
04109 Leipzig

Telefon:

0341 - 22 52 98 05

E-Mail:

kerstin.susanne-kohl@diakonie-leipzig.de oder drahtseil@diakonie-leipzig.de

Link:

www.projekt-drahtseil.de

Region:

Stadt Leipzig

Art des Angebotes:

Projekt




Projekt: Selbstbestimmt! Entscheide ich selbst über mein Leben? - Workshop für Jugendliche und junge Erwachsene

Partner:

Deutsches Hygiene-Museum

Angebotsinhalt:

Interessiert es mich, was andere über mich denken? Wie beeinflussbar bin ich? Und wie verträgt sich der Anspruch auf Selbstbestimmung damit, Verantwortung für andere zu übernehmen? Überraschende erste Erkenntnisse zum Thema Selbstbestimmung vermittelt zu Beginn des Projekts die interaktive „4-Ecken-Methode“. Anschließend erarbeiten sich die Teilnehmenden in kleinen Gruppen Informationen zu einzelnen Aspekten in der Dauerausstellung. Dabei geht es um den Umgang mit den eigenen Lebensträumen und -wünschen, mit Beziehungen und Liebe, mit Depression und Sucht oder auch mit Erfolg und Misserfolg. Im Abschluss-Plenum zeigt sich, wie gut es tut, gemeinsam über Fragen des eigenen Lebens nachzudenken.
Es gibt klassenstufen-geeignete Module (ab Kl. 7)

Empfehlung für:

6 - 10 Jährige

Ansprechpartner:

Adresse:

Deutsches Hygiene-Museum Dresden
Lingnerplatz 1
01069 Dresden

Telefon:

0351 - 484 64 00

E-Mail:

service@dhmd.de

Link:

https://www.dhmd.de/fuehrungen-bildung/schulen-kitas/ethik-projekte/

Region:

Stadt Dresden

Art des Angebotes:

Projekt




Projektförderung "Gesunde Kita"

Partner:

Techniker Krankenkasse

Angebotsinhalt:

Sie arbeiten in einer Kita und haben eine Idee, wie Sie alle Kollegen, Kinder und Eltern mit einem Projekt zu gesünderem Leben motivieren? Sie wollen, dass Ihre Kita sich zu einer "Gesunden Kita" entwickelt? Die TK möchte Sie dabei mit bis zu 5.000 Euro unterstützen und Ihr Projekt fördern.

Empfehlung für:

3 - 6 Jährige
Erzieher
Multiplikatoren

Ansprechpartner:

Adresse:

Techniker Krankenkasse
Stichwort Gesunde Kita
Postfach 602740
22237 Hamburg

Telefon:

040 - 46 06 62 61 80

E-Mail:

gesundekita@tk.de

Link:

https://www.tk.de/lebenswelten/gesundheit-foerdern/gesunde-kita/einstieg-gesunde-kita-2072598

Region:

Deutschland

Art des Angebotes:

Sonstiges




Projektförderung "Gesunde Schule"

Partner:

Techniker Krankenkasse

Angebotsinhalt:

Sie arbeiten in einer Schule und haben eine Idee, wie Sie alle Kollegen, Kinder und Eltern mit einem Projekt zu gesünderem Leben motivieren? Sie wollen, dass Ihre Schule sich zu einer "Gesunden Schule" entwickelt? Die TK möchte Sie dabei unterstützen und Ihr Projekt fördern. Voraussetzung ist, dass Ihr Projekt in der Schule ganzheitlich und umfassend ansetzt.

Empfehlung für:

6 - 18 Jährige
Lehrer
Multiplikatoren

Ansprechpartner:

Adresse:

Techniker Krankenkasse
Stichwort Gesunde Schule
Postfach 602740
22237 Hamburg

Telefon:

040 - 46 06 62 61 80

E-Mail:

Gesundeschule@tk.de

Link:

https://www.tk.de/lebenswelten/gesundheit-foerdern/gesunde-schule/einstieg-gesunde-schule-2072594

Region:

Deutschland

Art des Angebotes:

Sonstiges




Projekttag T - Let's talk about us! Ein Projekttag zum Thema Kommunikation und Teamarbeit

Partner:

Netzwerk für Demokratie und Courage e.V. (NDC)

Angebotsinhalt:

Ab Klasse 9 bis hin zu jungen Menschen im Übergang Schule - Beruf - Auszubildende; in allen Ausbildungseinrichtungen und Ausbildungsjahren; für FSJlerInnen usw.
Ziele des Projekttag-T:
Die Teilnehmenden kennen verschiedene Aspekte von Kommunikation und wissen, dass diese durch innere und äußere Faktoren beeinflusst wird.
Die Teilnehmenden erkennen Hürden und Chancen in der eigenständigen Ausgestaltung von Gruppenprozessen.
Die Teilnehmenden sind sich ihrer Bedürfnisse und Ressourcen in Bezug auf Teamarbeit bewusst.
Die Teilnehmenden sind motiviert, sich in Kommunikationssituationen respektvoll zu verhalten

Empfehlung für:

Lehrer

Ansprechpartner:

Adresse:

Netzwerk für Demokratie und Courage
Landesnetzstelle Sachsen
c/o Courage - Werkstatt für demokratische Bildungsarbeit e.V.
Könneritzstr. 7
01067 Dresden

Telefon:

0351 - 48 100 60

E-Mail:

info@netzwerk-courage.de

Link:

https://www.netzwerk-courage.de/web/2105-472.html

Region:

Deutschland

Art des Angebotes:

Projekt




Projekttag V - Was ist schon „normal“?

Partner:

Netzwerk für Demokratie und Courage e.V. (NDC)

Angebotsinhalt:

Auf spielerische Art entdecken die Schülerinnen und Schüler, dass es verschiedene weit verbreitete Vorstellungen und Werte gibt, die Einfluss auf ihren Alltag haben. Trotz dieser Normalitätsvorstellungen haben sie jedoch alle individuelle Wünsche und Vorlieben und sind einzigartig. Anhand eines Rollenspiels erkennen sie, dass Anpassung und Ausgrenzung Folgen von Normalitätsvorstellungen sein können und erarbeiten gemeinsam Möglichkeiten, was dagegen getan werden kann.
Zum Abschluss des Projekttages erhalten die Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit Komplimente und Wünsche an die Klasse zu äußern.

Empfehlung für:

10 - 15 Jährige
Lehrer
Multiplikatoren

Ansprechpartner:

Adresse:

Netzwerk für Demokratie und Courage
Landesnetzstelle Sachsen
c/o Courage - Werkstatt für demokratische Bildungsarbeit e.V.
Könneritzstraße 7
01067 Dresden

Telefon:

0351 - 481 00 60

E-Mail:

sachsen@netzwerk-courage.de

Link:

https://www.netzwerk-courage.de/web/2105-550.html

Region:

Deutschland

Art des Angebotes:

Projekt




Schüler-Sanitätsdienst / Grundkurs

Partner:

Unfallkasse Sachsen

Angebotsinhalt:

Die Unfallkasse Sachsen kann auf Antrag des Schulleiters die Ausbildung von Schülern zum Schüler-Sanitätsdienst/Grundkurs finanziell unterstützen.
Voraussetzung ist, dass in der Schule ein Schülersanitätsdienst unter Leitung eines Lehrers eingerichtet wird.
Ziel dieser Schulungsmaßnahme ist es, neben der Sicherstellung von Erste-Hilfe-Leistungen die Sozialkompetenz der Schüler zu fördern.
Die Ausbildung wird zurzeit von folgenden Hilfsorganisationen in Sachsen durchgeführt: ASB, DLRG, DRK, Johanniter-Unfallhilfe, Malteser Hilfesdienst.

Empfehlung für:

6 - 18 Jährige
Lehrer

Ansprechpartner:

Silke Möhler

Adresse:

Unfallkasse Sachsen
Rosa-Luxemburg-Str. 17a
01662 Meißen

Telefon:

0321 - 72 43 17

E-Mail:

Link:

www.unfallkassesachsen.de/service/projekte/schueler-sanitaetsdienst-grundkurs/

Region:

Sachsen

Art des Angebotes:

Projekt




Schülermultiplikatorenprojekt: FREE YOUR MIND

Partner:

Deutschen Kinderschutzbundes Ortsverband Leipzig e. V.

Angebotsinhalt:

Ziel des Projektes ist es, eine frühzeitige, kontinuierliche und langfristige Suchtprävention und Gesundheitsförderung von Jugendlichen im außerunterrichtlichen Bereich an Schulen durchzuführen.
Dabei sollen Lebenskompetenzen der Jugendlichen gefördert werden, um einem Substanzmissbrauch vorzubeugen. Interessierte Jugendliche können an ihren Schulen mit suchtpräventiven Projekten tätig werden und dadurch den schulischen Alltag aktiv und eigenverantwortlich mitgestalten.
Im Rahmen des Projekts werden die Schülermultiplikatorenausbildungen, Trainerausbildungen und Projekttreffen durchgeführt.
Desweiteren gibt es die Möglichkeit der Ausleihe von Zubehör und Methodensammlung für interessierte Einrichtungen sowie der Download von relevanten Materialien.

Empfehlung für:

10 - 18 Jährige
Lehrer
Erzieher
Multiplikatoren

Ansprechpartner:

Claudia Niemann, Miriam Heyde

Adresse:

Projekt FREE YOUR MIND
des Deutschen Kinderschutzbundes Ortsverband Leipzig e.V.
Johannisallee 20
04317 Leipzig

Telefon:

0341 - 702 57 14

E-Mail:

fym@dksb-leipzig.de

Link:

www.freeyourmind-leipzig.de

Region:

Stadt Leipzig

Art des Angebotes:

Projekt




Schülerwerkstatt: Thema Sehen - Blindheit

Partner:

Cristoffel Blindenmission

Angebotsinhalt:

Lernwerkstatt für Kinder zu den Themen Sehen und Blindheit und zum Zusammenhang von Blindheit und Armut in den Entwicklungsländern.
Für die Grundschule, Klasse 2 bis 4, bis 30 Schüler. Arbeitskarten und Arbeitsblätter (Kopiervorlagen), Blindenschrift-Alphabete, Blindenschreibtafeln, Augenbinden und Lehrerbegleitheft mit Anregungen für kreative Unterrichtsprojekte.
Die Schülerwerkstatt ist ein kostenloses Verleihangebot. Sie tragen nur die Rückportokosten von rund 12 Euro.

Empfehlung für:

Ansprechpartner:

Marzena Gergens

Adresse:

Christoffel-Blindenmission Deutschland e.V.
Stubenwald-Allee 5
64625 Bensheim

Telefon:

06251 - 13 12 95

E-Mail:

material@cbm.de

Link:

https://www.cbm.de/infothek/bestellshop/artikel/29/Sch%C3%BClerwerkstatt+%28Verleih+nur+nach+telefonischer+Absprache%29

Region:

Deutschland

Art des Angebotes:

Projekt




Schulprojekt „Wir bauen Brücken! – Menschen mit Handicap im Alltag und in der Schule“

Partner:

KMV Sachsen e. V.

Angebotsinhalt:

Das Schulprojekt „Wir bauen Brücken! – Menschen mit Handicap im Alltag und in der Schule“ des Körper- und Mehrfachbehindertenverbandes Sachsen e. V. ist an sächsischen Grund- und Oberschulen sowie an Gymnasien und berufsbildenden Schulen unterwegs.

Im Schuljahr 2018/19sollen in 140 Schulveranstaltungen Kinder und Jugendliche für das Thema Behinderung sensibilisiert und aufgeklärt werden.
Zu diesem Zweck kommen die Projektleiter für die Dauer von ca. zwei Unterrichtsstunden an die Schule. Dabei werden in einem einführenden theoretischen Teil zunächst die unterschiedlichen Behinderungsarten, Entstehungsgründe und der Umgang mit Behinderungen thematisiert. In einem darauffolgenden praktischen Teil erhalten die Schüler die Möglichkeit, mit allen Sinnen zu erfahren, wie sich eine Behinderung „anfühlt“ und wie diese das tagtägliche Leben beeinflusst.

Empfehlung für:

6 - 18 Jährige
Lehrer
Erzieher

Ansprechpartner:

Christian Lissek

Adresse:

KMV Sachsen e.V.
Körper- und Mehrfachbehinderten Verband
Breisgaustraße 53
04209 Leipzig

Telefon:

0341 – 420 169 0

E-Mail:

christian.lissek@gmx.net

Link:

http://www.kmv-sachsen.de/-wir-bauen-bruecken-.html

Region:

Sachsen

Art des Angebotes:

Projekt




Schulsanitätsdienst

Partner:

Jugendrotkreuz Sachsen (JRK)

Angebotsinhalt:

Das Jugendrotkreuz Sachsen bietet vielfältige Aktivitäten und Angebote an.
* Schulsanitätsdienst,
* Streitschlichtung,
* Hausaufgabenhilfe
* Hilfsprojekte für Kinder in Krisenregionen.

Empfehlung für:

6 - 18 Jährige
Lehrer
Erzieher
Multiplikatoren

Ansprechpartner:

Astrid Sturm, Mariela Merino Gurri

Adresse:

DRK-Landesverband Sachsen e.V.
Jugendrotkreuz
Bremer Straße 10d
01067 Dresden

Telefon:

0351 4678-114 oder 0351 - 467 81 78

E-Mail:

jrk@drksachsen.de

Link:

www.jrksachsen.de

Region:

Sachsen

Art des Angebotes:

Projekt




Seminare und Veranstaltungen der Unfallkasse Sachsen

Partner:

Unfallkasse Sachsen

Angebotsinhalt:

Vielfältiges Angebot für Pädagogen aus Kita und Schule zum Thema Unfallverhütung, Gewaltprävention, Fitness im Schulsport. Fortbildungen, Seminare, Veranstaltungen, wie, z.B. der Schulgesundheitstag oder der jährlich wiederkehrende Fortbildungstag "Bewegte Kita".

Empfehlung für:

Lehrer
Erzieher

Ansprechpartner:

Anett Rodig

Adresse:

Sachsen

Telefon:

03521 724-318.

E-Mail:

seminar@unfallkassesachsen.com

Link:

http://www.unfallkassesachsen.de/service/seminar-angebot/

Region:

Sachsen

Art des Angebotes:

Fortbildung




Sexualpädagogik - Workshop zu Identität und Sexualität (ab 9 Jahren)

Partner:

Medea e.V. Frauen- und Mädchengesundheitszentrum

Angebotsinhalt:

In diesem Workshop können sich die Mädchen je nach Alter und Entwicklungsstand mit folgenden Themen auseinandersetzen.
– Weil ich ein Mädchen bin – darf ich, kann ich, muss ich?! –
- Geschlechterrollen: Vom Mädchen zur Frau – weibliche Identität, körperliche und
seelische Entwicklung
– Du bist mehr als dein Körper: Selbst- und Fremdwahrnehmung des eigenen Körpers,
Körperbewusstsein
– Hormongesteuert im Chaos der Gefühle: die Pubertät
– Vom Eisprung zur Blutung – der weibliche Zyklus
– Schwangerschaft und Geburt
– Entwicklung und Funktion der Geschlechtsorgane und weitere Aspekte

Empfehlung für:

10 - 18 Jährige
Lehrer
Erzieher
Multiplikatoren

Ansprechpartner:

Clarissa Bachmann

Adresse:

FRAUEN- und MÄDCHENGESUNDHEITSZENTRUM MEDEA e.V.
Prießnitzstraße 55
01099 Dresden

Telefon:

0351 - 849 56 79

E-Mail:

medea-dresden@gmx.de

Link:

https://medea-dresden.de/fuer-fachkraefte/

Region:

Stadt Dresden

Art des Angebotes:

Projekt




Sexualpädagogisches MFM-Programm: Wertschätzung als Grundprävention

Partner:

Regionale MFM-Zentrale Leipzig (My Fertility Matters)

Angebotsinhalt:

MFM-Referenten bieten sachsenweit folgende Angebote an:
* KörperWunderWerkstatt für 4. Klasse
* Die Zyklusshow für Mädchen 5.-6. Klasse
* Agenten auf dem Weg für Jungen 5.-6. Klasse
* WaageMut für Jugendliche
* Elternvorträge.
Die inhaltliche Verantwortung dieses größten sexualpädagogischen Programms Europas liegt beim MFM Deutschland e.V.
Durch die Anschaulichkeit der Vermittlung und durch eine außergewöhnliche Wortwahl wird das Selbstbild und das Selbstwertgefühl von Kindern und Jugendlichen gestärkt. Hauptinhalt des Programms ist die Wertschätzung des eigenen Körpers und das Erlangen von Körperkompetenz. Der Ansatz des MFM-Programms ist nicht defizitorientiert. Nicht Angst, sondern ein gesundes Selbstwertbewusstsein wird der Ratgeber sein.

Empfehlung für:

10 - 18 Jährige
Multiplikatoren

Ansprechpartner:

Susanne Oßmann

Adresse:

Zentrum für NFP am St. Elisabeth-Krankenhaus
Biedermannstr. 84
04277 Leipzig

Telefon:

0341 - 303 78 20

E-Mail:

nfp-zentrum.leipzig@gmx.de

Link:

www.nfp-zentrum-leipzig.de

Region:

Sachsen

Art des Angebotes:

Projekt




SINNsalabim - Ein Sinne erweiternder Stadtführer

Partner:

medienblau

Angebotsinhalt:

Wie empfindet eigentlich ein Blinder den Schlossteich in Chemnitz oder wo macht das Fahren im Rollstuhl richtig Spaß? Über mehrere Wochen hinweg haben Schüler aus ganz verschiedenen Einrichtungen am medienpädagogischen Projekt SINNSalabim teilgenommen und ihre individuelle Wahrnehmung der Stadt multimedial verarbeitet. Am Ende stand ein alternativer Online-Stadtführer, der vor allem auch Menschen ohne Beeinträchtigungen für die Sichtweise der Teilnehmer sensibilisieren soll.
Sind Sie an den Themen von SINNsalabim interessiert, unterrichten aber nicht an einer Schule in Chemnitz?! medienblau berät Sie gern über ein individuelles Projektangebot und Finanzierungsmöglichkeiten.
Zielgruppen:
* Institution: 3 Schulen mit je einer Klasse/ Gruppe à max. 12 Schüler/-innen
* Gruppen: Interessierte Jugendliche mit körperlicher, geistiger, Hör- oder Sehbehinderung und Interesse an aktiver Medienarbeit
* Pädagogen: 2 -3 Pädagogen/-innen der dazugehörigen Einrichtung
Umfang des Projektes:
* 3 Kompakttage, verteilt über einen Zeitraum von ca. 4 Monaten, dazwischen eigenständiges Arbeiten

Empfehlung für:

10 - 18 Jährige
Lehrer
Multiplikatoren

Ansprechpartner:

Philipp Buchholtz

Adresse:

medienblau gGmbH,
Lützner Str. 85,
04177 Leipzig

Telefon:

0341 - 319 79 60

E-Mail:

buchholtz@medienblau.de

Link:

http://medienblau.de/de/31/p1/sinnsalabim---ein-sinne-erweiternder-stadtfuehrer.html/3/

Region:

Sachsen, Stadt Chemnitz

Art des Angebotes:

Projekt




SNAKE - ein Stressbewältigungstraining für Jugendliche

Partner:

Techniker Krankenkasse

Angebotsinhalt:

Die TK hat das Stressbewältigungsprogramm SNAKE („Stress nicht als Katastrophe erleben“) für Schüler der 8. und 9. Klasse in Zusammenarbeit mit der Universität Marburg entwickelt und evaluiert.
Das Programm umfasst 8 Doppelstunden und wird von speziell ausgebildeten Fachkräften geleitet. Es bereitet die Jugendlichen auf den Umgang mit zukünftigen Stresssituationen vor und hilft ihnen, aktuelle Belastungssituationen besser zu bewältigen. Voraussetzung ist, dass sich die Schule bereits aktiv mit Gesundheitsförderung auseinandersetzt oder die Rahmenbedingungen schafft, das TK-Programm SNAKE in ein gesundheitsförderliches Gesamtkonzept einzubetten. Die Themen „Gesundheit“ und „Stress“ sollten im Schulprofil bereits verankert sein. Im Idealfall existieren auch schon Arbeitsgruppen oder Steuerkreise an der Schule, die sich des Themas Gesundheit annehmen.
Bei Interesse bitte eine E-Mail mit Angabe der Postleitzahl Ihrer Schule an die TK senden.

Empfehlung für:

10 - 15 Jährige
Lehrer
Erzieher
Multiplikatoren

Ansprechpartner:

Adresse:

Techniker Krankenkasse
Stichwort Gesunde Schule
Postfach 602740
22237 Hamburg

Telefon:

040 - 288 08 59 17

E-Mail:

gesundeschule@tk.de

Link:

https://www.tk.de/tk/gesunde-lebenswelten/gesunde-schule/snake/211908

Region:

Deutschland

Art des Angebotes:

Projekt




Theaterstücke

Partner:

Theaterspiel

Angebotsinhalt:

theaterspiel ist ein mobiles Theater mit Sitz in Witten, NRW. Mit mehr als zehn Produktionen tourt theaterspiel durch Deutschland, Österreich und die Schweiz und spielt für Menschen aller Generationen. Das Team erreicht mit rund 250 Aufführungen jedes Jahr etwa 35.000 Menschen.
Kinder und Jugendliche machen einen großen Teil des Publikums aus. Die Bühne von theaterspiel, sie steht im Alltag in der Turnhalle, dem Gemeindesaal, dem Pausenraum, der Moschee, dem Aufenthaltsraum eines Gefängnisses, unter freiem Himmel oder manchmal auch im Theater.
Theaterstücke sind u.a.:
* LiebeLove and the Sexperts - ein lustvolles Stück über Liebe und Sexualität für Menschen ab 12 Jahren
* PHILOTES - Spiel um Freundschaft - Ein Theaterstück zwischen Realität und Virtualität über Computerspielsucht, verborgene Ängste und den Wert der Freundschaft, für Menschen ab der 7. Klasse.
* Hin&Weg.sehen - Ein Theaterstück für Zivilcourage und gegen rechte Gewalt, ab 15 Jahren
* Jenseits vom Tag - Ein Theaterstück zum Thema sexueller Missbrauch, ab 16 Jahren
* Alkohölle - Ein Theaterstück zum Thema Alkoholmissbrauch, geeignet für Menschen ab 14 Jahren
* Hexenkuss und Zaubermus - Ein Theaterstück für Kinder ab 4 Jahren über Hexen, Fremdsein, Migration, Integration, Streit und Freundschaft.
* Durch dick und dünn - Ein Theaterstück ab 15 Jahren (9. Klasse) zum Thema Essstörungen

Empfehlung für:

3 - 18 Jährige
Lehrer
Erzieher
Multiplikatoren

Ansprechpartner:

Beate Albrecht

Adresse:

Theaterspiel
Annenstrasse 3
58453 Witten

Telefon:

02302 / 88 84 46

E-Mail:

info@theater-spiel.de

Link:

www.theater-spiel.de

Region:

Deutschland

Art des Angebotes:

Projekt




TigerKids

Partner:

Stiftung Kindergesundheit

Angebotsinhalt:

TigerKids - Kindergarten aktiv ist ein bundesweit erfolgreiches Programm mit den Komponenten Bewegung/ Entspannung und Ernährung in KiTa bundesweit.
Das Programm zielt darauf ab, die kindliche Gesundheit zu stärken und dabei die Prävalenz von Übergewicht und Adipositas zu reduzieren.

Das Grundkonzept von TigerKids ist handlungsorientiert und nutzt den spielerischen Ansatz, um ein gesundheitsbewußtes Verhalten im Setting Kindergarten zu fördern und langfristig zu implementieren. Dabei sind alle Programminhalte für eine Dauer von drei Jahren konzipiert.

Empfehlung für:

0 - 6 Jährige
Erzieher

Ansprechpartner:

Sandra Weinmann

Adresse:

c/o Dr. von Haunersches Kinderspital
Ludwig-Maximilians-Universität München
Lindwurmstr. 4
80337 München

Telefon:

089 - 440 05 79 33

E-Mail:

info@tigerkids.de

Link:

http://www.tigerkids.de/

Region:

deutschlandweit

Art des Angebotes:

Projekt




Unfallverhütung "Achtung Auto"

Partner:

Allgemeiner Deutscher Automobil-Club e.V. - Zentrale

Angebotsinhalt:

Reale Verkehrssituationen werden von Schülern der 5./6. Klasse handlungsorientiert erlebt. Kinder sind noch nicht in der Lage, die Geschwindigkeit eines sich nähernden Fahrzeugs richtig einzuschätzen. Sie glauben auch, dass ein Fahrzeug ebenso wie ein Fußgänger bzw. eine Fußgängerin einfach sofort stehen bleiben kann. Um zu erkennen, dass dies nicht stimmt, beginnen die Kinder beim Programm „Achtung Auto“ bei sich selbst. Sie stoppen aus vollem Lauf an einer vorgegebenen Stelle und müssen schnell feststellen, dass sie nicht sofort anhalten können.
Noch länger dauert es, wenn sie auf ein Zeichen hin anhalten müssen, also nicht wissen, wo sie „bremsen“ müssen. Daraus ergibt sich dann: Reaktionsweg + Bremsweg = Anhalteweg. Die so „erlebte“ Formel wird im nächsten Schritt auf das Auto übertragen. Die Kinder erhalten in der letzten Sequenz die Möglichkeit, eine Notbremsung aus 30 km/h zu erleben. Den Schülern wird dabei die Notwendigkeit der richtigen Sicherung im Auto hautnah demonstriert.

Empfehlung für:

6 - 15 Jährige

Ansprechpartner:

Regionalclub des ADAC

Adresse:

ADAC Geschäftsstellen in Sachsen
https://www.adac.de/adac_vor_ort/sachsen/adressen_informationen/default.aspx

Telefon:

0351 - 44 33 0 (Anmeldung)

E-Mail:

verkehr.sicherheit@adac.de

Link:

www.adac.de/adac_vor_ort/sachsen/sicherheit_verkehr/default.aspx

Region:

Deutschland

Art des Angebotes:

Projekt




Verkehrsunfallprävention

Partner:

Polizei Sachsen

Angebotsinhalt:

Das Anliegen der sächsische Polizei ist es, durch verhaltensorientierte Präventionsarbeit zu mehr Sicherheit im Straßenverkehr beizutragen. Grundsätzlich sollen Kinder und Jugendliche dabei unterstützt werden, sich zu umsichtigen, rücksichtsvollen und gefahrenbewussten Verkehrsteilnehmern zu entwickeln. Darüber hinaus widmet sich die Prävention auch spezielleren Themen der Verkehrssicherheit, wie z. B. Drogen im Straßenverkehr. Es werden spezielle Angebote für die Vorschule, für die ersten Klassen, für die 4. Klassen, für „Junge Fahrer“ und Anregungen für den Unterricht bereit gehalten.

Empfehlung für:

3 - 18 Jährige
Lehrer
Erzieher
Multiplikatoren

Ansprechpartner:

Fachdienst Zentrale Aufgaben in Ihrer Polizeidirektion

Adresse:

Landeskriminalamt Sachsen
Zentralstelle für polizeiliche Prävention
Neuländer Straße 60
01129 Dresden

Telefon:

0351 - 855 23 09

E-Mail:

praevention.lka@polizei.sachsen.de

Link:

www.polizei.sachsen.de/de/23176.htm

Region:

Sachsen

Art des Angebotes:

Projekt




Verrückt? Na und!

Partner:

Irrsinnig Menschlich e.V.

Angebotsinhalt:

„Verrückt! Na und? Seelisch fit in der Schule“ macht Mut,
* den Blick für das eigene Leben zu schärfen,
* mehr Chancen für die eigene Gesundheit zu entdecken,
* Ängste und Vorbehalte wahrzunehmen, zu überprüfen und besser zu verstehen,
* voneinander zu lernen, aufeinander zu achten, füreinander da zu sein.
Der Verrückt? Na und!- Schultag führt Jugendliche ab Klasse 8 spielerisch an das Thema psychische Gesundheit heran.Gemeinsam mit fachlichen und persönlichen Experten werden seelische Krisen besprechbar gemacht und mögliche Wege aus der Krise besprochen.Das mittlerweile bundesweite Projekt ist in Leipzig entstanden und wurde mehrfach evaluiert. Dabei ist die BARMER bundesweiter Präventionspartner.

Empfehlung für:

10 - 18 Jährige
Lehrer
Multiplikatoren

Ansprechpartner:

Cora Spahn

Adresse:

Irrsinnig Menschlich e.V.
Philipp-Rosenthal-Straße 55
04103 Leipzig

Telefon:

0341 - 222 89 90

E-Mail:

c.spahn@irrsinnig-menschlich.de

Link:

www.irrsinnig-menschlich.de/psychisch-fit-lernen/wieso-verrueckt-na-und/

Region:

Deutschland, Sachsen

Art des Angebotes:

Projekt




Workshops/ Infoveranstaltungen zum Thema Ess-Störungen

Partner:

BEL - Beratungszentrum Ess-Störungen Leipzig

Angebotsinhalt:

Für Institutionen, Bildungsträger, Fachkräfte aus dem psychosozialen Bereich und alle Personen, die aus beruflichen Gründen Informationen oder Unterstützung zum Thema Ess-Störungen und deren Behandlungsmöglichkeiten wünschen, bieten das BEL entsprechende Workshops, Infoveranstaltungen und Präventionsveranstaltungen an.

Empfehlung für:

15 - 18 Jährige
Lehrer
Erzieher
Multiplikatoren

Ansprechpartner:

Conny Rabe, Denis Rothmann

Adresse:

Antonienstraße 15
04229 Leipzig

Telefon:

0341 / 256 990 77

E-Mail:

post@bel.jetzt

Link:

https://www.bel.jetzt

Region:

Sachsen, Landkreis Leipzig, Landkreis Nordsachsen, Stadt Leipzig

Art des Angebotes:

Fortbildung




AKTEURE



Aids-Hilfe Chemnitz e.V.

Angebotsinhalt:

Die AIDS-Hilfe Chemnitz als Kompetenzzentrum für sexuelle Gesundheit und Bildung bietet Informationsveranstaltungen/Wissensvermittlung, Präventionsveranstaltungen und sexualpädagogische Workshops an. Schwerpunkte sind dabei HIV/Aids, sexuell übertragbare Krankheiten, Schwangerschaft und Verhütung sowie Partnerschaft und Liebe. Es werden auch Workshops und Projekttage angeboten. Die Angebote wenden sich an Jugendliche und Erwachsene, Schüler, Azubis, angehendes Fachpersonal und Menschen mit besonderem Förderbedarf.

Empfehlung für:

Ansprechpartner:

Annett Warmschmidt

Adresse:

AIDS-Hilfe Chemnitz e.V.
Karl-Liebknecht-Straße 17b
09111 Chemnitz

Telefon:

0371 - 41 52 23

E-Mail:

info@chemnitz.aidshilfe.de

Link:

chemnitz.aidshilfe.de

Region:

Landkreis Erzgebirgskreis, Landkreis Mittelsachsen, Stadt Chemnitz




Aids-Hilfe Dresden e.V.

Angebotsinhalt:

Gerade bei Jugendlichen dreht sich vieles um das Thema Nummer Eins, während HIV und Aids weit weg sind. Trotz einem umfangreichen, meist medial vermittelten Wissen bleiben aber Unsicherheiten bestehen. Genau dort wird angesetzt. Existierende Wünsche, Erwartungen und vielleicht auch Ängste in Sachen Liebe und Sex werden spielerisch thematisiert, um den Teilnehmern Orientierung zu ermöglichen.
Für Veranstaltungen mit Jugendlichen wird ein halber bis zwei Tage eingeplant – in Abhängigkeit von den Wünschen und Möglichkeiten der anfragenden Einrichtung. Die Jugendlichen werden aktiv am Geschehen beteiligt. Aufgrund der großen Nachfrage wird gebeten, Ihre Anfrage rechtzeitig an die Aidshilfe zu richten!

Empfehlung für:

Ansprechpartner:

Uwe Tüffers

Adresse:

Aids-Hilfe Dresden e.V.
Bischofsweg 46
01099 Dresden

Telefon:

0351 - 441 61 42

E-Mail:

info@aidshilfe-dresden.de

Link:

dresden.aidshilfe.de

Region:

Landkreis Bautzen, Landkreis Görlitz, Landkreis Meißen, Landkreis Sächsische Schweiz/Osterzgebirge, Stadt Dresden




AIDS-Hilfe Leipzig

Angebotsinhalt:

Die AIDS-Hilfe Leipzig bietet Präventionsveranstaltungen und Beratungen in der gesamten Landesdirektion Leipzig an. Das Angebot umfasst Veranstaltungen im Rahmen von 90 Minuten bis hin zu Projekttagen, die mit Jugendlichen, Erwachsenen, MSM, medizinischem Personal, Inhaftierten und Bediensteten von Justizvollzugsanstalten, Menschen mit geistigen und körperlichen Einschränkungen sowie Pädagogen durchgeführt werden. Zudem werden geschlechtsspezifische und sexualpädagogische Konzepte offeriert.

Empfehlung für:

Ansprechpartner:

Linda Apsel, Thomas Franke

Adresse:

AIDS-Hilfe Leipzig e.V.
Ossietzkystraße 18
04347 Leipzig

Telefon:

0341 - 23 23 126

E-Mail:

info@leipzig.aidshilfe.de

Link:

leipzig.aidshilfe.de

Region:

Landkreis Leipzig, Landkreis Nordsachsen, Stadt Leipzig




Aids-Hilfe Westsachsen e.V.

Angebotsinhalt:

Die AIDS-Hilfe Westsachsen bietet ein breites Spektrum an Veranstaltungen für Schulen zu den Themen HIV/AIDS, Infektionsschutz in Verbindung mit illegalen Drogen, Freundschaft/Partnerschaft, Werte und Normen, Verhütung, Raum und Grenzen, Kummer mit der Liebe, Pubertät, Geschlechterrollen, Sexuell übertragbare Krankheiten, Sexuelle Orientierung und Kondom an.
Diese Themen werden umgesetzt durch: Interaktive Methoden; Gruppenorientiertes Arbeiten u.a. Aufgrund der großen Nachfrage wird gebeten, Ihre Anfrage rechtzeitig an die Aidshilfe zu richten!

Empfehlung für:

Ansprechpartner:

Tatjana Müller, Stephan Weiß, Isabell Dietzsch

Adresse:

AIDS-Hilfe Westsachsen e.V.
Georgenstraße 2 (Eingang über Bahnhofstraße)
08056 Zwickau

Telefon:

0375 - 230 44 65

E-Mail:

info@zwickau.aidshilfe.de

Link:

www.aidshilfe-zwickau.de

Region:

Landkreis Zwickau




Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Chemnitz und Umgebung e. V.

Angebotsinhalt:

Beratungsstelle für Kinder, Jugend und Familie. Die Beratungsstelle wendet sich Kinder und Jugendliche, Familien und Fachkräfte aus sozialen und pädagogischen Bereichen. Sie bietet neben der Beratung, psychosoziale Diagnostik, sozialpädagogische Unterstützung, therapeutische Unterstützung, Betreuung und Begleitung für Kinder, Jugendliche und Eltern. Darüberhinaus spielen die Themen Prävention (Informationsveranstaltungen, Vorträge und Elternabende), Mediation eine Rolle.

Empfehlung für:

Ansprechpartner:

Ines Enge, Christiane Auerbach, Ramona Nestler u.a.

Adresse:

Erziehungsberatung – Beratungsstelle für Kinder, Jugend und Familie
Karl-Liebknecht-Straße 13
09111 Chemnitz

Telefon:

0371 - 91 89 97 80

E-Mail:

eb@awo-chemnitz.de

Link:

www.awo-chemnitz.de/index.php/beratung-und-hilfe/erziehungsberatungsstelle-eb

Region:

Landkreis Erzgebirgskreis, Stadt Chemnitz




Arbeitsgemeinschaft Jugendfreizeitstätten Sachsen e.V. (agjf)

Angebotsinhalt:

Die Schwerpunkte der agjf sind Aus- und Fortbildungsangebote, Fachberatungen, das Magazin für Kinder- und Jugendarbeit "CORAX" sowie verschiedene Projekte. Themen sind bsw. präventive und intervenierende Auseinandersetzung mit aktuellen antidemokratischen Haltungen, erlebnispädagogische Ansätze in der Jugendarbeit, Methoden in der Sozialarbeit, Pädagogik und neue Medien u.v.m..

Empfehlung für:

Ansprechpartner:

Anke Miebach-Stiens, Ingo Gelfert, André Dobrig, Anja Müntzenberg

Adresse:

Neefestrasse 82
09119 Chemnitz

Telefon:

0371 - 53 36 40

E-Mail:

info@agjf-sachsen.de

Link:

www.agjf-sachsen.de

Region:

Sachsen




AURYN Beratungsstelle Chemnitz

Angebotsinhalt:

Die AURYN Beratungsstelle möchte Kinder und Jugendliche von psychisch erkrankten Eltern unterstützen und stärken. Weiterhin sieht sie sich als Beratungsstelle für die erkrankten Eltern sowie andere Angehörige. In der „Unendlichen Geschichte“ von Michael Ende verleiht ein Amulett namens „AURYN“ seinem Träger Stärke, Schutz und Orientierung. Deshalb trägt das Projekt den Namen AURYN.

Empfehlung für:

Ansprechpartner:

Katrin Kübeck, Tina Irmscher und Carmen Hühnerfuß

Adresse:

Deutscher Kinderschutzbund OV Chemnitz e.V.
AURYN Beratungsstelle
Sonnenstraße 5
09130 Chemnitz

Telefon:

0371 - 3540685

E-Mail:

auryn@dksb-chemnitz.de

Link:

http://www.dksb-chemnitz.de/index.php/projekte/auryn-projekt.html

Region:

Landkreis Erzgebirgskreis, Landkreis Mittelsachsen, Stadt Chemnitz




AWO Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Familien - Ausweg -

Angebotsinhalt:

Die AWOI-Beratungsstelle Ausweg berät, begleitet und unterstützt: Kinder, Jugendliche, junge Volljährige, Eltern und andere Bezugspersonen, Fachkräfte.
Ihre Kompetenzthemen sind: familiäre Krisensituationen, Trennung und Scheidung,
Erziehung und Entwicklung von Kindern und Jugendlichen, Bindung und Beziehung, sexueller Missbrauch, häusliche Gewalt und Traumatisierung
Ihre Angebote sind: Beratung, orientierende Diagnostik und therapeutische Interventionen, spieltherapeutische Begleitung und Stabilisierung, Mediation, begleiteter Umgang, Gruppe für Kinder getrennter Eltern, Beratung von Kindern und Jugendlichen ohne Kenntnis der Personensorgeberechtigten nach § 8 Abs. 3 SGB VIII, Fachberatung Gefährdungseinschätzung und fachliche Beratung nach § 8a und § 8b SGB VIII

Empfehlung für:

Ansprechpartner:

Volker Hoffmann

Adresse:

AWO Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Familien - Ausweg -
Hüblerstraße 3
01309 Dresden

Telefon:

0351 315884-0

E-Mail:

ausweg@awo-kiju.de

Link:

https://www.awo-in-sachsen.de/kinder-jugend-familie/hilfen-zur-erziehung/awo-beratungsstelle-ausweg/

Region:

Stadt Dresden




Bündnis für Kinder

Angebotsinhalt:

Die Stiftung "Bündnis für Kinder" setzt klare Zeichen gegen Gewalt. Sie unterstützt und fördert ausgesuchte Projekte zu Gewaltprävention und Kinderschutz. Das Ziel ist: Kinder und Jugendliche sollen in einer kinderfreundlichen Gesellschaft gewaltfrei aufwachsen können. Die Förderung von Bündnisprojekte erfolgt durch die Stiftung selbst, durch Spenden und in Zusammenarbeit mit anderen Stiftungen, Unternehmen sowie anderen gemeinnützigen Organisationen.

Empfehlung für:

Ansprechpartner:

Ursula Kaiser, Ulla Neumann

Adresse:

Stiftung Bündnis für Kinder
Hegelstraße 2
95447 Bayreuth

Telefon:

E-Mail:

buendnis-fuer-kinder@zbfs.bayern.de

Link:

www.buendnis-fuer-kinder.de

Region:

Deutschland




CJD Löbau Erzieherischer Kinder- und Jugendschutz LK Görlitz

Angebotsinhalt:

Der Schwerpunkt der Arbeit ist der Erzieherische Kinder- und Jugendschutz im Landkreis Görlitz. Das Büro versteht sich als Ideengeber, Projektanbieter, Ratgeber, Weiterbildungsanbieter und Netzwerk-Initiator. Das CJD hat Angebote für Schulen und führt Weiterbildungen für Multiplikatoren durch, u.a. im Themenfeld Sexuelle Gesundheit, Medienbildung, Sucht- und Gewaltprävention.

Empfehlung für:

Ansprechpartner:

Annette-Luise Birkner

Adresse:

CJD Jugendhilfebüro Löbau Erzieherischer Kinder- und Jugendschutz LK Görlitz
Martin-Luther-Str. 5
02708 Löbau

Telefon:

03585 - 40 33 75

E-Mail:

jhb@cjd-loebau.de

Link:

https://www.cjd-sachsen.de/angebote/kinder-jugend-familienhilfen/hilfen-zur-erziehung/jugendhilfebuero/

Region:

Landkreis Görlitz




Der Kinderschutzbund Ortsverband Leipzig

Angebotsinhalt:

Projekt- und Kursangebote für Schule/Kitagruppen im Bereich Soziales Lernen-Teambuilding,Kinderrechte, Gesundes Aufwachsen, Gewalt- und Suchtprävention,
Ergänzend dazu Fortbildungs - und Beratungsangebote für Eltern Lehrer, Erzieher und andere Multiplikatoren, Ausrichtung pädagogischer Tage zu den genannten Themen.

Empfehlung für:

Ansprechpartner:

Christian Gundlach, Tommy Reichel, Anais Kramer, Elisa Friedrichs

Adresse:

Deutscher Kinderschutzbund Ortsverband Leipzig e.V.
Johannisallee 20
04317 Leipzig

Telefon:

0341/ 70 257 0

E-Mail:

info@dksb-leipzig.de

Link:

Region:




Der Kinderschutzbund Regionalverband Freiberg e.V.

Angebotsinhalt:

Projektangebote für Schulklassen und Gruppen im Bereich Soziales Lernen-Teambuilding, Gewalt-, Mobbing- und Suchtmittelprävention, Lebensmittelkompetenz und Kompetenzentwicklung im Bereich Neue Medien.
Ergänzend dazu Projektangebote für Eltern Lehrer, Erzieher und andere Multiplikatoren, Ausrichtung pädagogischer Tage zu den genannten Themen.

Empfehlung für:

Ansprechpartner:

Karin Straßburger, Kerstin Dornich

Adresse:

Deutscher Kinderschutzbund Regionalverband Freiberg e.V.
Erzieherischer Kinder- und Jugendschutz,
Beethovenstr. 5
09599 Freiberg

Telefon:

03731 - 168 76 16

E-Mail:

karin.strassburger@kinderschutzbund-freiberg.de

Link:

https://kinderschutzbund-freiberg.de/erzieherischer-kinder-und-jugenschutz/

Region:

Landkreis Mittelsachsen




Der Kinderschutzbund, Landesverband Sachsen e.V.

Angebotsinhalt:

Der Kinderschutzbund verleiht in regionaler und internationaler Gremienarbeit sowie Kampagnen, die zur Einhaltung der Kinderrechte auffordern, den Kinderrechten eine Stimme. Durch Projekte, Fortbildungen und Beratungen von Multiplikatoren und Einzelpersonen wird Präventionsarbeit im Kinderschutz in vielfältiger Weise betrieben und die Kinderrechte forciert. Das umfangreiche Fortbildungsprogramm finden Sie online unter https://www.kinderschutzbund-sachsen.de/seminare

Empfehlung für:

Ansprechpartner:

Katja Sturm, Wenke Röhner u.a.

Adresse:

Deutscher Kinderschutzbund, Landesverband Sachsen e.V.
Messering 8A
01067 Dresden

Telefon:

0351 - 42 42 044

E-Mail:

info@kinderschutzbund-sachsen.de

Link:

www.kinderschutzbund-sachsen.de

Region:

Sachsen




Deutsche Kinder- und Jugendstiftung

Angebotsinhalt:

Die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung startete 2001 in Sachsen mit dem Programm Demokratisches Sachsen und bis heute ist Demokratiebildung ein Schwerpunktthema der inhaltlichen Ausrichtung.Programme in Sachsen sind z. B. "Kita-Rat", "Stark im Land", "u_count", "jumenga - jung, muslimisch, engagiert", "Gemeinsam bildet", "Demokratie in Kinderhand", "Willkommen im Fussball" u.a.

Die DKJS Sachsen unterstützt Kinder und Jugendliche dabei, ihr Leben in die eigenen Hände zu nehmen. Sie arbeitet mit den jungen Menschen und ihren erwachsenen Begleiter:innen in Kindertageseinrichtungen und Schulen, im Freizeitbereich sowie am Übergang zum Beruf.

Empfehlung für:

Ansprechpartner:

Christoph Anders, Jens Hoffsommer

Adresse:

Deutsche Kinder- und Jugendstiftung GmbH Sachsen
Bautzner Str. 22 HH
01099 Dresden

Telefon:

0351 - 32 01 56-51

E-Mail:

christoph.anders@dkjs.de; jens.hoffsommer@dkjs.de

Link:

https://www.dkjs.de/stiftung/dkjs-regional/sachsen/

Region:

Sachsen




Deutsches Hygiene-Museum Dresden

Angebotsinhalt:

In sieben Räumen der Dauerausstellung werden Themen zur Anatomie und Physiologie des Menschen, seiner kulturellen und sozialen Entwicklung präsentiert. Dieser komplexe Ansatz eröffnet zahlreiche Möglichkeiten für ein handlungsorientiertes, selbständiges Lernen und stellt Bezüge zwischen den Alltagserfahrungen unserer jungen Besucher, den Themenräumen und den Lehrplänen des Unterrichts her.
Spezielle pädagogische Angebote und Führungen für Kindergärten und Klassen durch die Dauerausstellung, Sonderausstellungen und das Kinder-Museum. Die Angebote eignen sich besonders für den fächerverbindenden Unterricht und schulische Projekte.

Empfehlung für:

Ansprechpartner:

Dr. Carola Rupprecht (Bildung und Vermittlung)

Adresse:

Deutsches Hygiene-Museum
Lingnerplatz 1
01069 Dresden

Telefon:

0351 - 48 46 400

E-Mail:

service@dhmd.de

Link:

www.dhmd.de

Region:

Stadt Dresden




different people e.V.

Angebotsinhalt:

Im Rahmen der Aufklärungsarbeit bietet der Verein seit 2002 Schulen und Jugendeinrichtungen sexualpädagogische Projekte an, in denen mit Auszubildenden, SchülerInnen und Jugendlichen u.a. über das Thema vielfältige L(i)ebensweisen gesprochen wird.

Empfehlung für:

Ansprechpartner:

Eunike Zobel, Heiko Weigel

Adresse:

different people e.V.
Hauboldstr. 10
09111 Chemnitz

Telefon:

0371 - 500 94

E-Mail:

info@different-people.de

Link:

www.different-people.de

Region:

Landkreis Erzgebirgskreis, Landkreis Vogtlandkreis, Stadt Chemnitz




Fach- und Koordinierungsstelle für die Arbeit mit Mädchen* und jungen Frauen*

Angebotsinhalt:

Die Fach- und Koordinierungsstelle für die Arbeit mit Mädchen* und jungen Frauen* arbeitet für Fachkräfte der Dresdner Kinder- und Jugendhilfe. Die Angebote, Fortbildungen, Projekte unterstützen die geschlechtergerechte Qualifizierung und Projektentwicklung von Pädagog*innen, Teams und Organisationen im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe. Das Anliegen ist die Verbesserung derChancengerechtigkeit für Mädchen*/ junge Frauen* und Jungen*/ junge Männer*.

Empfehlung für:

Ansprechpartner:

Claudia Döring, Theresa Lux

Adresse:

Fach- und Koordinierungsstelle für die Arbeit mit Mädchen* und jungen Frauen*
Hoyerswerdaer Str. 22
01099 Dresden

Telefon:

0351- 32 02 96 62

E-Mail:

claudia.doering@maedchenarbeit-dresden.de,theresa.lux@maedchenarbeit-dresden.de

Link:

https://www.fachstelle-maedchenarbeit-dresden.de/

Region:

Landkreis Meißen, Stadt Dresden




Fach- und Koordinierungsstelle Suchtprävention Sachsen

Angebotsinhalt:

Die Fach-und Koordinierungsstelle Suchtprävention Sachsen ist ein landesweites Angebot zur Untersützung der Suchtprävention im Freistaat Sachsen. Sie ersetzt die Struktur der überregionalen Fachstellen für Suchtprävention in den drei Direktionsbereichen Chemnitz, Dresden und Leipzig sowie der Sächsische Landesvereinigung für Gesundheitsförderung als landesweit agierende Anbieter zum Thema Suchtprävention.
Inhaltlich ist die Fach- und Koordinierungstelle in die Bereiche Förderung der Lebenskompetenz sowie Suchtmittelspezifische Suchtprävention gegliedert.In beiden Bereichen werden Weiterbildungen für pädagogische Fachkräfte, Projekte und Beratungen angeboten.

Empfehlung für:

Ansprechpartner:

Sirko Schamel (Suchtmittelspezifische Präv.), Kerstin Schnepel (Lebenskompetenz)

Adresse:

Fach- und Koordinierungsstelle
Bereich Suchtmittelspezifische Suchtprävention
Glacisstraße 26
01099 Dresden

Bereich Lebenskompetenzförderung
Könneritzstraße 5
01067 Dresden

Telefon:

0351 - 803 20 31 (Suchtmittelspezif. Präv.) ; 0351 - 501 936 - 42 (Lebenskompentenzförderung)

E-Mail:

info@suchtpraevention-sachsen.de; lebenskompetenz@suchtpraevention-sachsen.de

Link:

https://www.suchtpraevention-sachsen.de

Region:

Sachsen




Fachstelle Gewaltprävention Nordsachsen

Angebotsinhalt:

Die Fachstelle Gewaltprävention Nordsachsen ist ein Angebot des Diakonischen Werkes Delitzsch/Eilenburg e.V. für den Landkreis Nordsachsen.

Sie berät und unterstützt Personen und Institutionen in der Entwicklung von Haltungen und in ihrer Planung und Realisierung von gezielten Maßnahmen zur Gewaltprävention. Dabei bieten wir lösungsorientierte Angebote von der einmaligen Beratung über Schulungen bis zur Prozessbegleitung und Implementierung von Gewaltpräventionskonzepten in verschiedenen Vereinen und Institutionen ebenso wie konkrete Präventionsprojekte mit Gruppen und Klassen. Darüber hinaus wird die fachliche Beratung und Weiterbildung von Erziehern, Lehrern, Trainern, Multiplikatoren zum Thema Gewaltprävention angeboten.

Empfehlung für:

Ansprechpartner:

Stefanie Kleye, Ulrike Denkinger

Adresse:

Fachstelle Gewaltprävention Nordsachsen
Hauptbüro Eilenburg
Schreckerstraße 30
04838 Eilenburg

Telefon:

0157 /88356642

E-Mail:

fachstellegewaltpraeventionnos@diakonie-delitzsch.de

Link:

https://www.diakonie-delitzsch.de/angebote_fachstelle_gewaltpraevention_de.html

Region:

Landkreis Nordsachsen




Frauen- und Mädchengesundheitszentrum Medea e. V.

Angebotsinhalt:

Die Arbeit von Medea verbindet gesundheitliche Themen mit dem geschlechtsspezifischen und psycho-sozialen Lebensweltkontext von Mädchen und Frauen. Dabei ist die Stärkung der gesundheitlichen Eigenkompetenz wesentliches Ziel. Für Mädchen werden Veranstaltungen im Bereich Sexualpädagogik, Gewaltprävention und Gesundheitsförderung angeboten. Für MultiplikatorInnen stehen eine Fachbibliothek zur Verfügung und es werden Informationsveranstaltungen und Weiterbildungen zu Gewaltprävention, Sexualpädagogik und Gesundheitsförderung angeboten.

Empfehlung für:

Ansprechpartner:

Clarissa Bachmann, Angelika Römmermann, Kathrin Bein u.a.

Adresse:

Frauen- und Mädchengesundheitszentrum Medea e.V.
Dürerstraße 99
01307 Dresden

Telefon:

0351 - 849 56 79

E-Mail:

fmgz@medea-dresden.de

Link:

www.medea-dresden.de

Region:

Landkreis Meißen, Stadt Dresden




Gerede e.V.

Angebotsinhalt:

Der Gerede e.V. versteht sich als Interessenvertretung für Schwule, Lesben, Bisexuelle und Transidente sowie deren Angehörige. Gerede e.V. leistet Lebenshilfe für Menschen, die durch ihre sexuelle Identität in Konflikt mit der Gesellschaft und infolge dessen mit sich selbst geraten. Zudem sind Bildungsprojekte für und an Schulen im Angebot.

Empfehlung für:

Ansprechpartner:

Anne Liebeck, Isabell Häger u.a.

Adresse:

Gerede e.V.
Prießnitzstraße 18
01099 Dresden

Telefon:

0351 - 802 22 51

E-Mail:

kontakt@gerede-dresden.de

Link:

www.gerede-dresden.de

Region:

Landkreis Bautzen, Landkreis Görlitz, Landkreis Meißen, Landkreis Sächsische Schweiz/Osterzgebirge, Stadt Dresden




GESOP

Angebotsinhalt:

Die GESOP gemeinnützige GmbH als freier gemeinnütziger Träger der Sozialpsychiatrie hält in Dresden und Umgebung verschiedene Wohn-, Betreuungs- und Beratungsangebote sowie Projekte für Menschen mit einer psychischen Erkrankung und/ oder Suchterkrankung bereit. Die Angebote umfassen beispielsweise das Schulprojekt "Verrückt? Na und!", das Präventivprogramm "Escapade" zur problematischen Mediennutzung oder die Beratung und Seminare zu Glücksspiel und Glücksspielabhängigkeit sowie viele weitere Angebote.

Empfehlung für:

Ansprechpartner:

Katrin Wolf, Nicole Trenkmann, Jan Kunkel

Adresse:

Gasanstaltstraße 10,
01237 Dresden

Telefon:

0351/ 215 308 30

E-Mail:

sbb@gesop-dresden.de

Link:

http://www.gesop-dresden.de/bereiche-und-angebote/

Region:

Stadt Dresden




Inpeos e.V. - Das Institut für Partizipation & Chancengerechtigkeit

Angebotsinhalt:

Der Verein inpeos.e.V. ist Heimat für mehrere Projekte, welche aktiv an den Themen Teilhabe, Integration sowie Inklusion und Gewalt- und Suchtprävention arbeiten. Zu nennen sind beispielsweise das Projekt "Anti Gewalt Büro - Immer schön cool bleiben/Coolnesstraining®", die Werkstatt Konsumkompetenz mit verschiedenen Suchtpräventionsprojekten oder die Erarbeitung von Präventionskonzepten für Schulen und das Kunstprojekt "Identeco".Der Verein arbeitet mit Kindern und Jugendlichen, Eltern und Pädagog:innen.

Empfehlung für:

Ansprechpartner:

Daniela Fritsch, Kai Doberitzsch, Sylke Wackernagel

Adresse:

Inpeos e.V.
Institute for participation and equal opportunities
Müllerstraße 16
09113 Chemnitz

Telefon:

0371 / 459 080 19

E-Mail:

info@inpeos.de

Link:

https://www.inpeos.de

Region:

Landkreis Erzgebirgskreis, Stadt Chemnitz




Irrsinnig Menschlich e.V.

Angebotsinhalt:

Irrsinnig Menschlich e.V. wurde 2000 in Leipzig gegründet und begeistert seit über 15 Jahren junge Menschen in Schule, Hochschule und Unternehmen mit Präventionsprogrammen zur psychischen Gesundheit. Darunter sind die Programme "Verrückt na und","Psychisch fit studieren" und "Psychisch fit arbeiten".

Empfehlung für:

Ansprechpartner:

Anne-Kathrin Lange, Wiebke Nonne, Nora Lucaciu

Adresse:

Irrsinnig Menschlich e.V.
Erich-Zeigner-Allee 69-73
04229 Leipzig

Telefon:

0341 / 492561-83

E-Mail:

a.lange@irrsinnig-menschlich.de

Link:

http://www.irrsinnig-menschlich.de

Region:

Deutschland, Sachsen




Kinder- und Jugendärztlicher Dienst (KJÄD)

Angebotsinhalt:

Für die Umsetzung einer von Anfang an begonnenen, langfristig, kontinuierlich und zielgruppen-orientierte Gesundheits- und Entwicklungsförderung gibt es den Kinder- und Jugendärztlichen Dienst (KJÄD), der im Freistaat Sachsen kommunal verankert ist. Der KJÄD realisiert seine Aufgaben durch folgende Angebote und Unterstützungsleistungen in vielen Themenbereichen für Kinder und Jugendliche, Kindertageseinrichtungen und Schulen sowie Lehrer und Eltern bzw. Erziehungsberechtigte. Dies sind umfassende Beratungsangebote/Untersuchungen, Begutachtungen, Anlaufstelle zu Fragen des Kinderschutzes, Gesundheitsberichterstattung und Öffentlichkeitsarbeit, Gesundheitsförderung (Projekte, Kurse und thematische Veranstaltungen, Schulgesundheitspflege und Kita-Untersuchungen. Alle Beratungen sind kostenlos und unterliegen der Schweigepflicht.

Empfehlung für:

Ansprechpartner:

Adresse:

Kinder- und Jugendärztlicher Dienst
Albert- Wolf- Platz 29
01239 Dresden

Telefon:

0351 - 4888431

E-Mail:

gesundheitsamt-kjaed-sued@dresden.de

Link:

www.gesunde.sachsen.de/76.html

Region:

Sachsen




Kindervereinigung Sachsen

Angebotsinhalt:

Die Kindervereinigung® Sachsen e.V. versteht sich in erster Linie als Dienstleister für ihre Mitgliedsvereine. Unter ihren Angeboten befinden sich neben den Fox-Schülercamps innovative Weiterbildungen mit modernen Seminarreihen sowie die Beratung bei der Suche nach Fördermitteln, Stiftungsangeboten und anderen Drittmittelfinanzierungsmöglichkeiten.

Empfehlung für:

Ansprechpartner:

Christian Päutz, Kai Patzig

Adresse:

Kindervereinigung® Sachsen e.V.
Ludwigstr. 42a
09113 Chemnitz

Telefon:

0371 - 402 78 55

E-Mail:

gs@kindervereinigung-sachsen.de

Link:

kindervereinigung-sachsen.de

Region:

Sachsen




Klasse2000 e.V.

Angebotsinhalt:

Klasse2000 ist das bundesweit größte Programm zur Gesundheitsförderung, Sucht- und Gewaltvorbeugung in der Grundschule. Es begleitet Kinder von der 1. bis zur 4. Klasse, um ihre Gesundheits- und Lebenskompetenzen frühzeitig und kontinuierlich zu stärken. Dabei setzt es auf die Zusammenarbeit von Lehrkräften und externen Klasse2000-Gesundheitsförderern. Klasse2000 fördert die positive Einstellung der Kinder zur Gesundheit und vermittelt Wissen über den Körper. Bewegung, gesunde Ernährung und Entspannung sind ebenso wichtige Bausteine von Klasse2000 wie der Umgang mit Gefühlen und Stress, Strategien zur Problem- und Konfliktlösung. So unterstützt Klasse2000 die Kinder dabei, ihr Leben ohne Suchtmittel, Gewalt und gesundheitsschädigendes Verhalten zu meistern.

Empfehlung für:

Ansprechpartner:

Dr. Ewa Rojek-Biermann (Regionalkoordinatorin Sachsen)

Adresse:

Verein Programm Klasse 2000 e. V.
Feldgasse 37
90489 Nürnberg

Telefon:

03941- 625 75 77

E-Mail:

Ewa.Rojek@klasse2000.de

Link:

www.klasse2000.de

Region:

Deutschland, Sachsen




Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie des Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden

Angebotsinhalt:

Die Klinik versteht sich als zentraler und vor allem erster bzw. frühzeitiger Anlaufpunkt bei psychischen Problemen bei Kindern und Jugendlichen. An der Klinik steht Ihnen und Euch ein qualifiziertes, fachübergreifendes Team zur Verfügung, das sich mit Engagement und Kompetenz für Kinder und Jugendliche mit ihren Familien einsetzt. Die Zusammenarbeit von Ärzten, Psychologen, Pflegepersonal, Sozialpädagogen, Ergo- und Bewegungstherapeuten sowie weiteren Spezialtherapeuten ermöglicht eine sichere und umfassende Diagnostik und eine gezielte Behandlung. Die Klinik bietet auch Veranstaltungen wie z.B. Lehrerfortbildungen, Vorträge, eine Online-Sprechstunde an.

Empfehlung für:

Ansprechpartner:

Zentrale Anmeldung

Adresse:

Klinik und Poliklinik für Kinder- und
Jugendpsychiatrie und -psychotherapie des
Universitätsklinikums Carl Gustav Carus Dresden
Fetscherstraße 74
01307 Dresden

Telefon:

0351 - 458 35 76

E-Mail:

Kontaktformular

Link:

www.kjp-dresden.de

Region:

Landkreis Meißen, Landkreis Sächsische Schweiz/Osterzgebirge, Stadt Dresden




KNEIPP®-Bildungswerk Dresden

Angebotsinhalt:

Das KNEIPP®-Bildungswerk Dresden, eine Einrichtung des Kneipp-Verein Dresden e.V., bietet Fortbildungen für Erzieher und Lehrer und Projektangebote für Kinder u.a. zu den Themen Stressreduzierung/Entspannung, Bewegung oder Ernährung an.

Empfehlung für:

Ansprechpartner:

---

Adresse:

Kneipp-Verein Dresden e.V.
Niedersedlitzer Str. 80
01257 Dresden

Telefon:

0351 - 281 47 89

E-Mail:

verein@kneipp-dresden.de

Link:

https://www.kneipp-dresden.de/bildung.php

Region:

Stadt Dresden




KW - Fachgruppe Kinderschutz am Amt für Gesundheit und Prävention der Stadt Dresden

Angebotsinhalt:

Kinderschutz ist eine gemeinsame und gesetzlich verpflichtende Aufgabe aller Professionen, die mit Kindern und Familien arbeiten. Um diesem Schutzauftrag auch am Amt für Gesundheit und Prävention gerecht zu werden, haben sich dortige Fachkräfte in einer Kinderschutzgruppe zusammengeschlossen. Die interdisziplinäre Fachgruppe Kinderschutz der Abteilung Kinder- und Jugendgesundheit besteht aus Fachärztinnen für Kinder- und Jugendmedizin und für Öffentliches Gesundheitswesen, Diplom-Sozialpädagoginnen und -pädagogen sowie einer Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin (zertifiziert als insoweit erfahrene Fachkräfte nach § 8a SGB VIII) und einer Familienkinderkrankenschwester der Frühen Gesundheitshilfen. Das Angebot richtet sich an Kinder, Jugendliche, Familien, Angehörige oder Bekannte von Betroffenen, Pädagogen und anderes Fachpersonal und umfasst auszugsweise:
Ansprechpartnerinnen bei Kinderschutzthemen (Schwerpunkt Kinder- und Jugendmedizin), Anonyme Fallreflexionen und Fallberatungen (auch vor Ort möglich), § 8a SGB VIII Beratungen durch insoweit erfahrene Fachkräfte aus dem Bereich des Gesundheitswesens und unterstützende Hilfevermittlung sowie vieles mehr.

Empfehlung für:

Ansprechpartner:

Amt für Gesundheit und Prävention, Fachgruppe Kinderschutz

Adresse:

Fachgruppe Kinderschutz,
Abteilung Kinder‐ und Jugendgesundheit
Haus des Kindes, Dürerstraße 88, 01307 Dresden

Telefon:

03 51- 4 88 82 41

E-Mail:

gesundheitsamt‐kjg@dresden.de

Link:

https://www.dresden.de/de/leben/gesundheit/kindergesundheit/kinderschutzgruppe.php

Region:

Stadt Dresden




LAGZ - Landesarbeitsgemeinschaft für Jugendzahnpflege des Freistaates Sachsen e.V.

Angebotsinhalt:

Die Aufgabe der LAGZ Sachsen ist u.a. die Organisation und Durchführung der flächendeckenden gruppenprophylaktischen Betreuung der Kinder in Kita und Schule. Dies wird gemeinsam mit niedergelassenen Zahnärzte sowie Zahnärzten der Jugendzahnkliniken und der Gesundheitsämter durchgeführt.Darüber hinaus wird in Kooperation mit Tagespflegekräften, Kindereinrichtungen und Schulen die Ressourcen für Mundgesundheit in den Lebenswelten gestärkt.

Empfehlung für:

Ansprechpartner:

Birte Eckardt

Adresse:

LAGZ Sachsen e.V.
Schützenhöhe 11
01099 Dresden

Telefon:

0351 - 806 63 30

E-Mail:

info@lagz-sachsen.de

Link:

https://www.lagz-sachsen.de/lagz.html

Region:

Sachsen




Landesarbeitsgemeinschaft Schulsozialarbeit Sachsen e.V.

Angebotsinhalt:

Der Verein will landesweit die Schulsozialarbeit als Handlungsfeld der Jugendhilfe fördern und weiterentwickeln sowie besonders die im Arbeitsfeld Schulsozialarbeit Tätigen bei ihrer Arbeit
unterstützen. Dazu bietet die LAG Schulsozialarbeit u.a. jedes Jahr einen Fortbildungskatalog für Schulsozialarbeiter an, der auch die Themenfelder der Lebenskompetenz in den Blick nimmt.

Empfehlung für:

Ansprechpartner:

Paula Bormann, Wolfgang Müller, Kathleen Hänel, Johanna Hofmann

Adresse:

Landesarbeitsgemeinschaft Schulsozialarbeit Sachsen e.V.
Unterer Kreuzweg 6
01097 Dresden

Telefon:

0351 - 26 55 70 86

E-Mail:

lag@schulsozialarbeit-sachsen.de

Link:

www.schulsozialarbeit-sachsen.de

Region:

Sachsen




Landespräventionsrat (LPR) Sachsen

Angebotsinhalt:

Beim Staatsministerium des Innern ist die Geschäftsstelle des LPR eingerichtet. Die Sacharbeit erfolgt in themen- bzw. projektbezogenen Arbeitsgruppen. Der LPR umfasst die Themengebiete Stärkung demokratischer Grundwerte, Gemeinwesenarbeit, Häusliche Gewalt, frühkindliche und schulische Prävention, Sport und Sicherheit, Suchtprävention und Verkehrssicherheit. Auf den Seiten des LPR sind neben aktuellen Themen und Initiativen die einzelnen Arbeitsgruppen und ihre Akteure beschrieben.

Empfehlung für:

Ansprechpartner:

Sven Forkert

Adresse:

Sächsisches Staatsministerium des Innern
Geschäftsstelle des Landespräventionsrates im Freistaat Sachsen
Wilhelm-Buck-Straße 2
01097 Dresden

Telefon:

0351 - 564 30 900

E-Mail:

landespraeventionsrat@smi.sachsen.de

Link:

www.lpr.sachsen.de

Region:

Sachsen




Landesverband KiEZ (Kindererholungszentren) Sachsen e.V.

Angebotsinhalt:

Die Kinder- und Jugenderholungszentren Sachsen e.V. (Kiez) haben Angebote und Aufenthalte für Schulen, Vereine sowie Familien und (Kinder)Gruppen. In der Angebotsdatenbank finden Sie Kennenlernprojekte unter dem Motto „KLASSE(n)START” als ein spezielles Angebot für neu zusammengestellte Klassen, Präventionsangebote wie ?Gewalt ? Drogen ? Stress ? Fit machen zum Widerstehen? oder Förderung von Sozialkompetenzen, wie Fit & Fun mit GUT DRAUF. Alle Angebotsformen werden mit pädagogischen Inhalten von Fachkräften vorbereitet, durchgeführt oder begleitet.

Empfehlung für:

Ansprechpartner:

Franzi Bär, Winni Kettner

Adresse:

Landesverband KiEZ Sachsen e.V.
Am Filzteich 4 a
08289 Schneeberg

Telefon:

03772 - 22 933

E-Mail:

info@kiez.com

Link:

www.kiez.com

Region:

Sachsen




Landesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugenbildung Sachsen e.V. (LKJ Sachsen e.V)

Angebotsinhalt:

Dach- und Fachverband für die kulturelle Kinder- und Jugendbildung in Sachsen. 10 landesweite Fachverbände und Angebote aus dem Theater-, Musik-, Kunst- und Medienbereich. Viele Fortbildungsangebote für Pädagogen.

Empfehlung für:

Ansprechpartner:

Bildungsreferentinnen: Sandra Böttcher, Patricia Huemer, Agnes Nguyen, Kristin Elsner u.a.

Adresse:

Nordplatz 1
04105 Leipzig

Telefon:

0341 - 58 31 46 67

E-Mail:

info@lkj-sachsen.de

Link:

www.lkj-sachsen.de

Region:

Sachsen




Landkreis Zwickau - Sachgebiet Prävention

Angebotsinhalt:

Angebote zur Bewegungsförderung, zur gesunden Ernährung, zur Sexualprävention, zur Sucht- und Drogenprävention und zur Unfallverhütung und Ersten Hilfe werden durchgeführt.
Weitere Schwerpunkte sind die Koordinierung regionaler Aktivitäten zur Gesundehitsförderung.

Empfehlung für:

Ansprechpartner:

Katja Rupprecht

Adresse:

Landkreis Zwickau
Sachgebiet Prävention
Königswalder Straße 18, Haus A
Zimmer 803
08412 Werdau

Telefon:

0375 - 44 02 23 122

E-Mail:

Link:

www.landkreis-zwickau.de/detail?type=VB&id=1761

Region:

Landkreis Zwickau




Landkreis Zwickau: Netzwerk zur Förderung des Kindeswohls

Angebotsinhalt:

Gut strukturierte Informationen zum Thema für alle Zielgruppen. Unter dem Menüpunkt Fachkräfte gibt es Fortbildungs- und Veranstaltungshinweise, Downloads zum Umgang mit Kinderschutzfällen sowie Informationen zum Netzwerktreffen.

Empfehlung für:

Ansprechpartner:

Denise Schmeißer, Jens Voigtländer, Michaela Petzold

Adresse:

Landratsamt Landkreis Zwickau
Jugendamt
Sachgebiet Allgemeiner Sozialdienst
Koordinierungsstelle ”Netzwerk zur Förderung des Kindeswohls“
Königswalder Straße 18
08412 Werdau

Telefon:

0375 - 4402 23270 / 23271/ 23272

E-Mail:

kindeswohl@landkreis-zwickau.de

Link:

www.landkreis-zwickau.de/kindeswohl

Region:

Landkreis Zwickau




Lions Quest Sachsen

Angebotsinhalt:

Die Website von Lions Quest Sachsen bietet Ihnen eine Übersicht der in Sachsen angebotenen Lebens- und Sozialkompetenzprogramme, wie z.B. Erwachsen werden, Erwachsen handeln, Zukunft in Vielfalt sowie weitere Angebote. Lions Quest verfügt über fünf Regional-Beauftragte in Sachsen. Die jeweiligenKontaktdaten finden Sie auf der Website

Empfehlung für:

Ansprechpartner:

Tinko Fritsche-Treffkorn (Bautzen), Claus-Dieter Welz (Chemnitz), Anja Kreft (Dresden), Heinz-Jörg Panzner (Leipzig), Jens Stürzenberger (Zwickau)

Adresse:

Kabinett-Beauftragter für Lions-Quest in Sachsen:
Claus-Dieter Welz
Handy 0157 56571168

Telefon:

E-Mail:

claus-welz@t-online.de

Link:

https://www.lions-quest-sachsen.de

Region:

Sachsen




LSJ Sachsen e.V.

Angebotsinhalt:

Die Landesarbeitsstelle Schule-Jugendhilfe Sachsen e.V. unterstützt Schulen in Kooperationsbezügen bei der Umsetzung ihres Bildungs- und Erziehungsauftrages durch Projekte, Modellversuche, Materialentwicklung, Beratungs- und Fortbildungsangebote und Mitwirkung in überregionalen Gremien. Ein Arbeitsschwerpunkt ist die Gesundheitsförderung. Die LSJ bietet Ihnen zeitgemäße Projekte, Instru­mente und Arbeits­hilfen, Fort­bildungen und Beratung um Gesund­heits­förderung mit­zu­ge­stalten.

Empfehlung für:

Ansprechpartner:

Sabine Zubrägel

Adresse:

LSJ Sachsen e.V. (LSJ)
Hoyerswerdaer Str. 22
01099 Dresden

Telefon:

0351 - 490 68 67

E-Mail:

sabine.zubraegel@lsj-sachsen.de

Link:

www.lsj-sachsen.de

Region:

Sachsen




Männernetzwerk Dresden e.V.

Angebotsinhalt:

Die Fachstelle für Jungen*- und Männer*arbeit, setzt sich für den Ausbau und die Weiterentwicklung von geschlechterreflektierender Arbeit in der Dresdner Kinder- und Jugendhilfelandschaft ein.Es gibt u.a. Angebote für Jungen, Jungen*gruppen, Jungen*tage, Weiterbildungen und Fachtagungen, Fachberatung | Fallsupervision für pädagogische Fachkräfte und Vernetzungstreffen und Kooperation sowie andere Projekte und Angebote.

Empfehlung für:

Ansprechpartner:

T. Weber, T. Kühne, J. Reuther, J. Geithner, M. Lehnig u.a.

Adresse:

Männernetzwerk Dresden e.V.
Schwepnitzer Straße 10
01097 Dresden

Telefon:

0351 - 796 63 48

E-Mail:

kontakt@mnw-dd.de

Link:

https://www.mnw-dd.de/

Region:

Stadt Dresden




PIT-Ostsachsen (PIT: Prävention im Team)

Angebotsinhalt:

PIT Ostsachsen bietet Unterstützung bei der Erstellung und Umsetzung einer Konzeption zur Präventionsarbeit nach Bedarf, Beratung, Fortbildung und Training für alle Beteiligten und Zusammenarbeit mit der Leitung, der einrichtungsinternen Steuerungsgruppe, dem Kollegium bzw. der Schüler- und Elternvertretung.
Die Plattform im Netz unterstützt den Arbeitsansatz PiT-Ostsachsen zur vorschulischen und schulischen Prävention und Gesundheitsförderung mit Angeboten, Materialien, Ansprechpartnern in den Themen: Lebenskompetenzen (Stressbewältigung, Gewaltprävention, Suchtprävention, Sexualpädagogik, Soziales Lernen, Konfliktbewältigung, Antimobbing, Medienkompetenz), Demokratieerziehung, Ernährungs- und Verbraucherbildung, Bewegung, Sport und Spiel, Präventiver Kinderschutz.

Empfehlung für:

Ansprechpartner:

Berko Thomas (Polizei), Katja Gerhardi (SBA Bautzen); Marlen Heintze (LRA Görlitz)

Adresse:

Telefon:

03581 - 468 40 20 (Berko Thomas)

E-Mail:

praevention.pd-gr@polizei.sachsen.de

Link:

www.pit-ostsachsen.de

Region:

Landkreis Bautzen, Landkreis Görlitz




Prävention im Team Sachsen (PiT)

Angebotsinhalt:

Die PiT-Strategie frühkindlicher und schulischer Prävention hat zum Ziel, Kinder und Jugendliche in ihrer gesamten Persönlichkeit zu stärken,PiT sorgt für wirkungsvolle Prävention: langfristig, gemeinsam und gemäß neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse. Gesunde und lebenskompetente Kinder sind das Ziel bedarfsgerechter Präventionsarbeit. PiT bietet den Schulen eine Präventionsbedarfsmessung als auch nachfolgende bedarfsgerechte Umsetzung zeitgemäßer Prävention.

Empfehlung für:

Ansprechpartner:

Doreen Gust, Constanze Bellmann

Adresse:

Landespräventionsrat Sachsen LPR SN – Gst. LPR beim SMI
Wilhelm-Buck-Straße 2
01097 Dresden

Telefon:

0351 564-30932

E-Mail:

doreen.gust@smi.sachsen.de

Link:

https://www.pit.sachsen.de/

Region:

Sachsen




Präventionszentrum des Universitäts KrebsCentrums Dresden (UCC)

Angebotsinhalt:

Das UCC-Präventionszentrum möchte über Krebsprävention und Krebsfrüherkennung informieren und einen Beitrag zu einer langfristig gesünderen Bevölkerung leisten.Es bietet schulische und vorschulische Präventionsprojekte an.

Empfehlung für:

Ansprechpartner:

Dr. rer. medic. Dipl.-Psych. Friederike Stölzel

Adresse:

Präventionszentrum des Universitäts KrebsCentrums Dresden (UCC)
Fetscherstraße 74
01307 Dresden

Telefon:

0351 - 458 74 46

E-Mail:

praeventionszentrum@krebscentrum.de

Link:

https://www.uniklinikum-dresden.de/de/das-klinikum/universitaetscentren/universitaets-krebscentrum-ucc/core-units/praeventions-und-bildungszentrum-am-ucc

Region:

Sachsen




pro familia Sachsen

Angebotsinhalt:

pro familia ist die größte nichtstaatliche Organisation für Sexual-, Schwangerschafts- und Partnerschaftsberatung in Deutschland; gemeinnützige Organisation, konfessionell und parteipolitisch unabhängig. Pro familia hält ein Netz von örtlichen Beratungsstellen bereit. Darüber hinaus gibt es ein breites Spektrum sexualpädagogischer Angebote und Veranstaltungen für die verschiedensten Zielgruppen.

Empfehlung für:

Ansprechpartner:

Ursula Seubert

Adresse:

pro Familia Landesverband Sachsen
Strehlener Str. 12-14
01069 Dresden

Telefon:

0351 - 21 09 38 45

E-Mail:

lv.sachsen@profamilia.de

Link:

https://www.profamilia.de/ueber-pro-familia/landesverbaende/landesverband-sachsen

Region:

Sachsen




Projekt Drahtseil

Angebotsinhalt:

Akteur im Bereich der Prävention von Sucht, Gewalt, Medien. Das Spektrum der Angebote reicht von Projekten, Beratung, Selbsthilfe, Workshops,Elternabenden, Thematischen Veranstaltungen bis hin zur Krisenintervention.

Empfehlung für:

Ansprechpartner:

Kerstin Susanne Kohl, Nicole Baumgart, Stefanie Gerisch, Martin Ziermann, Pastrick Simonyi

Adresse:

Diakonisches Werk Innere Mission Leipzig e.V.
DRAHTSEIL
Ritterstraße 5, 3. Etage
04109 Leipzig

Telefon:

0341 - 225 298 05

E-Mail:

drahtseil@diakonie-leipzig.de, kerstin.susanne-kohl@diakonie-leipzig.de

Link:

www.projekt-drahtseil.de

Region:

Landkreis Leipzig, Stadt Leipzig




Sächsische Landesvereinigung für Gesundheitsförderung e.V.

Angebotsinhalt:

Die SLfG widmet sich u.a. der Vernetzung von Akteuren der Gesundheitsförderung in Sachsen. Für Kita und Schule werden viele verschiedene Fortbildungsangebote, Tagungen und Projekte angeboten, z.B. FREUNDE, Schatzsuche, Mind Matters sowie die Wanderausstellung für Jugendliche "Trinklimit! Oder es wird peinlich" sowie das Audit Gesundheitsfördernede Schule - und Kita u.v.m.. Darüber hinaus ist die Fach- und Koordinierungsstelle Suchtprävention Sachsen, die Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung sowie die großen Arbeitsfelder „Gesund aufwachsen“, „Betriebliche Gesundheitsförderung“, "Gesundes Altern", Kommunale Gesundheitsförderung bei der SLfG angesiedelt.

Empfehlung für:

Ansprechpartner:

jeweils in den Projekt- und Programmangeboten verzeichnet

Adresse:

Sächsische Landesvereinigung für Gesundheitsförderung e. V. (SLfG)
Könneritzstraße 5
01067 Dresden

Telefon:

0351 - 50 19 36 00

E-Mail:

post@slfg.de

Link:

www.slfg.de

Region:

Sachsen




Schulkino Dresden

Angebotsinhalt:

Das Schulkino Dresden hat es sich zum Ziel gemacht, Filmveranstaltungen als kulturelle Höhepunkte im Schulalltag zu organisieren. Projektangebote für Schulen wie z.B:Schulkinowochen oder Raus aus dem Klassenzimmer - Rein ins Leben! Schule und Kultur verbinden WISSEN ERLEBEN – SCHULE UNTERWEGS. Wissenserwerb, Kompetenzentwicklung und Persönlichkeitsentfaltung sind grundlegende Ziele, die der Sächsische Lehrplan für den fachübergreifenden Unterricht festlegt. Ausdrücklich werden darin außerschulische Lernorte hervorgehoben, an denen sich den Schülern neue Sichtweisen eröffnen, die unter Einbeziehung von Experten vertieft und bearbeitet werden können.

Empfehlung für:

Ansprechpartner:

Kerstin Stahn

Adresse:

Schulkino Dresden
Forststr. 15
01099 Dresden

Telefon:

0175-4418814

E-Mail:

kerstin.stahn@schauburg-dresden.de

Link:

www.schulkino.de

Region:

Sachsen




Seniorpartner in School Sachsen e.V. (SiS)

Angebotsinhalt:

Die SiS ist eine ehrenamtlich tätige Organisation aktiver Seniorinnen und Senioren. Sie sind für ihre Tätigkeit in den Schulen ausgebildet. Sie helfen Schülerinnen und Schülern in der Schule Konflikte ge­walt­frei durch Mediation zu lösen. Die Seniorpartner sind ehrenamtlich im Zweier-Team jeweils an einem festen Wochentag in ihrer Schule. Sie leisten einen Beitrag zu den Themen Schulmediation, Bildungsbegleitung und Qualität. In Sachsen sind mehrere Regionalgruppen tätig.

Empfehlung für:

Ansprechpartner:

Uli Schulz (Caroline Lyle), Caroline Lyle (Regionalgruppe Leipzig), Günter Hofmann (Regionalgruppe Landkreis Meißen)

Adresse:

Seniorpartner in School - Landesverband Sachsen e.V.
Alfred-Schmieder-Str. 15
01159 Dresden

Telefon:

0179 5351607

E-Mail:

info@sis-sachsen.de

Link:

www.sis-sachsen.de

Region:

Sachsen




Sozialpsychiatrischer Dienst Görlitz - Landkreis Görlitz

Angebotsinhalt:

Beratungsangebot und Hilfe rund um das Thema Essstörungen

Empfehlung für:

Ansprechpartner:

Martina Hentschel

Adresse:

Sozialpsychiatrischer Dienst Görlitz
Reichertstraße 112
02826 Görlitz

Telefon:

035 81-663-2711

E-Mail:

martina.hentschel@kreis-gr.de

Link:

http://www.kreis-goerlitz.de/city_info/webaccessibility/index.cfm?item_id=861882&waid=397

Region:

Landkreis Görlitz




Stadt.Name.Land

Angebotsinhalt:

Stadt.Name.Land bietet vielfältige Veranstaltungen für Schulen und Kitas in
Leipzig und Umgebung an.

Empfehlung für:

Ansprechpartner:

Michael Schaaf/Cornelia Schnoy

Adresse:

Stadt.Name.Land.
Reichsstraße 2
04109 Leipzig

Telefon:

0341 - 42 58 98 63

E-Mail:

post@stadtnameland.de

Link:

www.stadtnameland.de

Region:

Landkreis Leipzig, Stadt Leipzig




Suchtbeauftragte der Stadt Leipzig

Angebotsinhalt:

Die Suchtbeauftragte der Stadt Leipzig bietet u.a. Initiierung, Koordination und Begleitung von Projekten und Maßnahmen der Suchtprävention, Suchtkrankenhilfe, Nachsorge bzw. der Implementierung sozialer Stützwerke sowie Konzeptionelle Erarbeitung von Berichten, Konzeptionen, Vorlagen und Leitlinien als Orientierungs- und Entscheidungshilfe für Maßnahmen des Stadtrates, von Ämtern und Einrichtungen der Stadt Leipzig, anderen Institutionen und freien Trägern.

Empfehlung für:

Ansprechpartner:

Sylke Lein, Ina Stein, Manuela Hübner

Adresse:

Suchtbeauftragte der Stadt Leipzig
Friedrich-Ebert-Straße 19 a
04109 Leipzig

Telefon:

0341 - 123 67 61

E-Mail:

sylke.lein@leipzig.de

Link:

www.leipzig.de/suchthilfe

Region:

Stadt Leipzig




Suchtbeauftragte für die Koordination für Suchthilfe/Suchtprävention Dresden

Angebotsinhalt:

Die Suchtbeauftragte der Stadt Dresden bietet u.a. Information und Vermittlung von Material, über aktuelle Kampagnen, von Angeboten und Hilfen für Suchtkranke, für von Suchterkrankung bedrohten Menschen, für Angehörige und andere Interessierte. Weiterhin wird fachliche Unterstützung für Multiplikatoren auf den Gebieten der Suchtprävention, z. B. Kindergärtner Lehrer, Eltern, Angehörige, Jugendsozialarbeiter geboten, regelmäßige Basiseminare Sucht.

Empfehlung für:

Ansprechpartner:

Dr. Kristin Ferse

Adresse:

Suchtbeauftragte der Stadt Dresden
Braunsdorfer Straße 13
01159 Dresden

Telefon:

0351 - 488 53 58

E-Mail:

suchtbeauftragte@dresden.de

Link:

www.dresden.de/sucht

Region:

Stadt Dresden




Techniker Krankenkasse

Angebotsinhalt:

Die Techniker Krankenkasse bietet den Schulen eine Förderung von gesundheitsfördernden Projekten an. Dazu ist es notwendig eine Idee zu haben, wie alle Kollegen, Kinder und Eltern mit einem Projekt zu gesünderem Leben zu motivieren sind. Die Techniker möchte Schulen unterstützen sich zu einer „Gesunden Schule“ zu entwickeln. Voraussetzung ist, dass das Projekt in der Schule ganzheitlich und umfassend ansetzt.

Empfehlung für:

Ansprechpartner:

Adresse:

Techniker Krankenkasse
Stichwort Gesunde Schule
Postfach 602740
22237 Hamburg

Telefon:

040 - 46 06 62 61 80

E-Mail:

Gesundeschule@tk.de

Link:

www.tk.de/tk/vorsorge-und-frueherkennen/gesunde-lebenswelten/gesunde-schule/39340

Region:

Deutschland




Theaterpädagogisches Zentrum Sachsen e.V (TPZ)

Angebotsinhalt:

Das TPZ versteht sich als praxisorientierte Begegnungs- und Beratungsstätte für Spiel- und Theaterpädagogik. Im Mittelpunkt stehen die ästhetisch-kulturelle Bildung und das soziale Lernen. Vielfältige Angebote im Rahmen von Ganztagesangeboten und Schulprojekten: Fort- und Weiterbildung von Pädagogen, Worksshops (z.B. Thema Pubertät, Mobbing, Anders-Sein), Beratung sowie Durchführung von Projekten und Ideen.

Empfehlung für:

Ansprechpartner:

Walter Henckel

Adresse:

Theaterpädagogisches Zentrum Sachsen e.V.
im Theaterhaus Rudi
Fechnerstr. 2a
01139 Dresden

Telefon:

0351 - 32010281

E-Mail:

mail@tpz-sachsen.de

Link:

www.tpz-sachsen.de

Region:

Sachsen




Theaterspiel

Angebotsinhalt:

Theaterspiel ist ein mobiles Theater mit Sitz in Witten, NRW. Mit mehr als zehn Produktionen tourt Theaterspiel durch Deutschland, Österreich und die Schweiz und spielt für Menschen aller Generationen. Das Team erreicht mit rund 250 Aufführungen jedes Jahr etwa 35.000 Menschen.
Die Bühne von Theaterspiel, sie steht im Alltag in der Turnhalle, dem Gemeindesaal, dem Pausenraum, der Moschee, dem Aufenthaltsraum eines Gefängnisses, unter freiem Himmel oder manchmal auch im Theater.

Empfehlung für:

Ansprechpartner:

Beate Albrecht

Adresse:

Theaterspiel
Annenstrasse 3
58453 Witten

Telefon:

02302 - 88 84 46

E-Mail:

info@theater-spiel.de

Link:

www.theater-spiel.de

Region:

Deutschland




Trude e.V.

Angebotsinhalt:

Trude e.V. ist ein Verein gegen sexualisierte Gewalt und für sexuelle Selbstbestimmung. Der Verein hat Angebote zur Prävention, Weiterbildung und Fachberatung. Dabei handelt es sich um Fachberatung bei Verdacht oder bei bestätigter sexualisierter Gewalt (dienstlich und privat), Weiterbildungen zu den Themen: Prävention sexualisierter Gewalt, Sexuelle Bildung, Fragen zur sexuellen Entwicklung und Schutzkonzepten für Einrichtungen, Fachberatung und Begleitung für Menschen, die sexuellen Missbrauch/ sexualisierte Gewalt erleben oder erlebt haben, Fachberatung und Begleitung von Institutionen und Bildungseinrichtung bei der Erarbeitung und Umsetzung eines Schutzkonzeptes (nach den Vorgaben des UBSKM der Bundesregierung), Präventionsangebote ab dem Kindergartenalter gegen sexuellen Missbrauch und andere Gewaltformen, Sexualpädagogische Projekte in allen Schulformen und für alle Klassenstufen, Heil- und traumapädagogische Übungsbehandlungen für betroffene Kinder, Jugendliche und deren Familien.

Empfehlung für:

Ansprechpartner:

Antje Schulz, Diana Mehmel

Adresse:

Trude e.V.
Diana Mehmel
Krebaer Str. 67
02906 Niesky

Telefon:

0152 24260349 (Diana Mehmel), 0176 66210787 (Antje Schulz)

E-Mail:

a.schulz@trude-im-internet.de, d.mehmel@trude-im-internet.de

Link:

https://www.trude-im-internet.de

Region:

Landkreis Bautzen, Landkreis Görlitz




Unfallkasse Sachsen

Angebotsinhalt:

Die Unfallkasse Sachsen bietet jedes Jahr unter dem Stichwort Unfallverhütung in Schulen ein breites Spektrum an Lehrerfortbildungen. Dies betrifft besonders die Themenfelder Gewaltprävention, Suchtprävention, Psychische und Physische Gesundheit. Die Teilnahme an den Seminaren ist für Beschäftigte der bei der Unfallkasse Sachsen versicherten Unternehmen kostenfrei.

Empfehlung für:

Ansprechpartner:

Anett Rodig

Adresse:

Unfallkasse Sachsen
Rosa-Luxemburg-Str. 17a
01662 Meißen

Telefon:

03521 - 72 43 18

E-Mail:

seminar@unfallkassesachsen.com

Link:

https://www.uksachsen.de/informationen-service/seminare-caruso

Region:

Sachsen




Verbund sozialpädagogischer Projekte (VSP)

Angebotsinhalt:

Der VSP zeichnet eine kontinuierliche Entwicklung und Mitgestaltung der Dresdener Kinder-und Jugendhilfe aus. Zum jetzigen Zeitpunkt ist er aktiv in den folgenden Arbeitsfeldern und den dazugehörigen Einrichtungen in Dresden:
an mehreren Schulen mit der Schulsozialarbeit,an Einrichtungen der Familienbildung, an einer Kontakt- und Anlaufstelle für Kinder- und Jugendliche und deren Familien, an Einrichtungen der Offenen Kinder- und Jugendarbeit sowie der Inobhutnahme (Anonyme Mädchenzuflucht),
in Kooperation mit einer Fach- und Koordinierungsstelle für die Arbeit mit Mädchen* und jungen Frauen* sowie einer Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und deren Familien. Weiterhin ist er aktiv bei den Erzieherischen Hilfen, in Einrichtungen der Kindertagesbetreuung (Kindertagesstätte/Hort),in der Gemeinwesenarbeit- Gemeinschaftsgarten und Bürgerwerkstatt.

Empfehlung für:

Ansprechpartner:

Dagmar Heise, Ines Becker, Jana Nonne, Frank Preißer

Adresse:

VSP e.V.
Geschäftsstelle
Rathener Straße 115
01259 Dresden

Telefon:

0351 - 21 39 13 0

E-Mail:

post@vsp-dresden.org

Link:

https://www.vsp-dresden.org/

Region:

Stadt Dresden




Verein für Aktivität und Prävention (VAP) e.V. - Gewaltpräventionszentrum

Angebotsinhalt:

Die Angebote des VAP e.V. beschäftigen sich mit dem Training der Interaktion, des Verhaltens sowie des Umgangs mit Konflikten und verschiedenen Aggressionen bzw. eigener/fremder Agressivität. Der Verein bietet eine vielfältige Palette von Projektformen an, darunter sind Projekttage, AG´s, Intensivkurse, Weiterbildungen, Pädagogische Tage, Vorträge und Coachings. Die Angebote richten sich an Kindergärten, Grund- und weiterführende Schulen, Berufsschulen, Lehrer und Pädagogen sowie Jugend- und Sozialeinrichtungen. Die Referenten sind ausgebildete Gewaltpräventionstrainer oder Diplomsozialpädagogen. Es gibt die Möglichkeit ein umfangreiches Informationspaket mit detaillierten Konzepten und Programmen kostenfrei zu bestellen.

Empfehlung für:

Ansprechpartner:

Torsten Badstübner

Adresse:

VAP e.V. (Projektleitung & Trainingszentrum)
Wettiner Straße 38
08280 Aue
----
VAP e.V. (Verwaltung & Trainingszentrum) Käthe-Kollwitz-Str. 79
01309 Dresden

Telefon:

03771 - 72 12 88 (Aue) 0172 - 325 89 42 (Dresden)

E-Mail:

info@aktiv-gegen-gewalt.de

Link:

https://www.gewaltpraeventionszentrum.de/

Region:

Sachsen




Wildwasser e.V. - Beratungsstellen in Sachsen

Angebotsinhalt:

Wildwasser wendet sich vor allem an Mädchen und Frauen, die von sexuellem Missbrauch betroffen sind.
Hier findet Ihr Kontaktinformationen der Beratungsstellen in Sachsen.Diese sind: WILDWASSER Chemnitz, Erzgebirge und Umland e. V., Anonyme Mädchenzuflucht in Dresden, Ausweg - Beratungsstelle gegen familiale Gewalt und sexuellen Missbrauch in Dresden, CJD Mädchenwohngemeinschaft/Mädchenzuflucht in Freiberg und Wildwasser Zwickauer Land e.V. in Zwickau.

Empfehlung für:

Ansprechpartner:

Adresse:

je nach Region

Telefon:

E-Mail:

info@wildwasser.de

Link:

www.wildwasser.de

Region:

Sachsen


NACH OBEN

entwickelt und umgesetzt durch:

LSJ-Sachsen